Registrieren Anmelden

Antolini Pier Paolo e Stefano sa
Weingut Weine

Rotwein 2014 Amarone della Valpolicella DOC, Morópio, Venetien, Italien

Weinart: Rotwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 16%
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Barrique
Registrationsnummer : #APP-L.0117

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Als Mitglied alles lesen
Zuletzt bewertet: 9. August 2018

Die Region (ital. Veneto) liegt im Nordosten Italiens und grenzt an vier andere Regionen. Das sind Friaul-Julisch-Venetien im Osten, Trentino-Südtirol und Lombardei im Westen, sowie Emilia-Romagna im Süden. Der Nordzipfel grenzt an Österreich. Die Landschaft bzw. das Klima ist auch von der 150 Kilometer langen Adriaküste geprägt. Die üppige Weinlandschaft wurde schon von den Etruskern bewirtschaftet. Später kamen die Römer und schätzten den von Plinius dem Älteren (23-79) erwähnten antiken Wein Raeticum, angeblich ein Vorläufer der heutigen Recioto-Weine. Im 15. Jahrhundert beherrschten die Galeeren der...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Corbina (?), Corvinon, Corvinone Veronese und Cruinon. Sie darf trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Corbina oder (mglw. verwandten) Corvina Veronese verwechselt werden. Die spät reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für Falschen Mehltau. Sie eignet sich durch Lockerbeerigkeit sehr gut für das Trocknen der Trauben bzw. Recioto-Weine. Sie wird in Venetien angebaut, wo sie in den DOCG-Weinen Bardolino und Valpolicella zugelassen ist. Im Jahre 2010 wurden 930 Hektar Rebfläche ausgewiesen (zehn...

Die rote Rebsorte (auch Nessuno Conosciuto) stammt aus Italien. Die früheste Erwähnung stammt aus dem Jahre 1882. Die wenigen Synonyme bezeugen diese relativ kurze Historie. Gemäß 2006 erfolgten DNA-Analysen ist sie aus einer vermutlich natürlichen Kreuzung Corvina Veronese x unbekannter Sorte entstanden. Die mittel bis spät reifende, sehr ertragreiche Rebe ist widerstandsfähig gegen die meisten Pilzkrankheiten, jedoch anfällig für Holzkrankheit Esca. Sie erbringt farbkräftige und säurebetonte Rotweine mit Kirscharoma. Die Sorte wird vor allem in den Regionen Venetien und Lombardei kultiviert und dort hauptsächlich als...

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Brepon, Molinara Rossa, Mulinara, Rossara, Uva del Mulino und Uva Salà. Der Name (Mühle) leitet sich von den wie mit Mehl bestäubt aussehenden Beeren ab. Sie darf nicht mit der namensähnlichen Molinera verwechselt werden. Die spät reifende Rebe ist widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten. Sie erbringt hellrote, säurreiche Rotweine mit relativ niedrigem Alkoholgehalt, die fast ausschließlich als Verschnitt dienen. Die Sorte wird hauptsächlich in der Region Venetien in der Provinz Verona, aber auch in der Lombardei angebaut. Sie ist in den DOC-Weinen Bardolino, Garda Colli Mantovani und...
Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 125 573 Weine und 23 690 Erzeuger, davon 1 259 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.