Registrieren Anmelden

Azienda Agricola Menegotti Antonio
Weingut Weine

Spumante Custoza DOC Extra Dry, Venetien, Italien

Weinart: Spumante
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 12%
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Stahl
Registrationsnummer : #MA-L6-075

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Als Mitglied alles lesen
Zuletzt bewertet: 23. Januar 2007

Die Region (ital. Veneto) liegt im Nordosten Italiens und grenzt an vier andere Regionen. Das sind Friaul-Julisch-Venetien im Osten, Trentino-Südtirol und Lombardei im Westen, sowie Emilia-Romagna im Süden. Der Nordzipfel grenzt an Österreich. Die Landschaft bzw. das Klima ist auch von der 150 Kilometer langen Adriaküste geprägt. Die üppige Weinlandschaft wurde schon von den Etruskern bewirtschaftet. Später kamen die Römer und schätzten den von Plinius dem Älteren (23-79) erwähnten antiken Wein Raeticum, angeblich ein Vorläufer der heutigen Recioto-Weine. Im 15. Jahrhundert beherrschten die Galeeren der...

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Bianca Fernanda, Corteis, Cortese Bianca, Cortese Bianco, Cortese d’Asti, Cortese dell’Astigliano, Courteis, Courteisa, Courtesia, Fernanda Bianca und Raverusto. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Die früh reifende, ertragreiche Rebe erbringt säurebetonte, fruchtige Weine mit Zitrusaromen. Sie wird auch als Tafeltraube genutzt. Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1614 in einer Inventurliste des Castel Monferrato in der piemontesischen Provinz Alessandria erwähnt. Sie wird heute in den Provinzen Alessandria, Asti und Novara im Piemont angebaut, wo sie in den DOC/DOCG-Weinen Cortese dell’Alto...

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Decanico, Dorana di Venetia, Garganega Comune, Garganega di Gambellara, Garganega Gentile, Garganega Grossa, Garganega Piramidale, Garganega Veronese, Grecanico, Grecanico Bianco, Grecanico Dorato, Grecenicu Biancu, Lizzara, Ostesa, Ostesona, Recanicu (Italien); Garganega Bijela (Kroatien); Malvasía de Manresa (Spanien). Trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten darf sie nicht mit den Sorten Dorona di Venezia, Ribolla Gialla oder Vitovska verwechselt werden. Die sehr alte Rebe wurde bereits im 13. Jahrhundert von Petrus de Crescentiis (1230-1320)...

Schon der römische Universalgelehrte Plinius der Ältere (23-79) sprach von einem „Vinum trebulanum“ aus einem Ort namens Trebulanis in Kampanien. Und Petrus de Crescentiis (1230-1320) beschrieb 1303 den Trebbiano als edlen, haltbaren Wein. Aber eigentlich ist es falsch, von einer Rebsorte zu sprechen. Im Jahre 2001 wurde das Ergebnis einer Studie veröffentlicht. Gemäß DNA-Analysen bestehen zwischen den vielen Trebbiano-Sorten kaum verwandtschaftliche Beziehungen. Es wäre also falsch, von einer Rebsorten-Familie zu sprechen (dasselbe Phänomen gilt auch für die vier Namensgruppen Lambrusco, Malvasia, Muskateller und Vernaccia)....

Vor allem in Italien, Spanien und Portugal gebräuchliche Bezeichnung bzw. Synonym und Homonym für viele verschiedene Rebsorten. Es gibt sie mit den Beerenfarben weiß, hellgrün, grau, rosé, rot, blau und schwarz und außerdem mit unterschiedlichen Aromen, zum Beispiel mit und ohne Muskatton. Zusammengefasst haben die Rebsorten mit „Malvasia“ im Namen einen genetisch diversen Hintergrund und zeigen eine ebenso heterogene Morphologie (äußere Erscheinungsform). Das heißt, es gibt keine besonderen Malvasia-spezifischen Merkmale. Der Name Malvasia benennt einen Weintyp und nicht eine häufig fälschlicherweise so bezeichnete Rebsortenfamilie (dasselbe...

Synonym (auch (auch Tocai Italiano, Tocay Italico) für die Rebsorte Sauvignonasse; siehe dort.
Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 135 656 Weine und 23 810 Erzeuger, davon 1 491 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.