Registrieren Anmelden

Bodegas Vega Sicilia

Spanien Castilla y León

Weingut Weine
Das Weingut liegt im Westen des spanischen DO-Bereiches Ribera del Duero. Der Name hat nichts mit Sizilien zu tun, sondern leitet sich von der Heiligen Cäcilia, der Schutzpatronin für Kirchenmusik ab....
Name: Bodegas Vega Sicilia
Anbaugebiet: Castilla y León
Anbaufläche: 204 ha
Inhaber: Familie Álvarez
Geschäftsführer: Pablo Álvarez
Öffnungszeit:
Besuche nach Vereinbarung

Weine Folgende Weine von Bodegas Vega Sicilia wurden von unserem Verkostungsteam verkostet

Zeige ALLE
Für eine Klassifikation dieses Weinguts fehlen uns derzeit ausreichend aktuelle Weine
Bodegas Vega Sicilia, Valbuena de Duero ist noch kein Mitglied bei Wein‑Plus.

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von Bodegas Vega Sicilia. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
D.O. Ribera del Duero Reserva, Unico Reserva Especial
Beschreibung: Tiefer, nussiger und getrocknet-vegetabiler, auch tabakiger Duft nach reifen, teils angetrockneten u...
0.75 L
1991 D.O. Ribera del Duero Gran Reserva, Unico
Beschreibung: Tief und komplex in der Nase, Gewürze, Rauch, Tabak, schwarze Beeren, etwas altes Holz und Kräuter m...
0.75 L
1970 D.O. Ribera del Duero Gran Reserva, Unico
Beschreibung: Sehr tief und komplex in der Nase, rohes Fleisch, schwarze Kirschen, Leder, Cassis, welke Blüten und...
0.75 L
1989 D.O. Ribera del Duero Gran Reserva, Unico
Beschreibung: Süßer, holzwürziger Duft nach reifen dunklen Beeren und Zwetschgen, Tabak und süßen Röstaromen. Röst...
0.75 L
1994 D.O. Ribera del Duero Gran Reserva, Unico
Beschreibung: (Fassprobe) Extrem tiefe Nase, dicht und komplex, mit hochreifer Frucht, Oliven, Leder und dunklem G...
0.75 L
D.O. Ribera del Duero Reserva, Especial, Unico (Lot No. 014/03)
Beschreibung: Dichtes Granat mit leichten Brauntönen. Sehr tiefer, hochkomplexer Duft nach Unterholz, welkem Laub,...

Bezugsquellen für Endverbraucher in "USA" Hier können die Weine von Bodegas Vega Sicilia gekauft werden.

Das Weingut liegt im Westen des spanischen DO-Bereiches Ribera del Duero. Der Name hat nichts mit Sizilien zu tun, sondern leitet sich von der Heiligen Cäcilia, der Schutzpatronin für Kirchenmusik ab. Vega bedeutet „fruchtbare Ebene“. Es wurde im Jahre 1864 von Don Eloy Lacanda y Chaves gegründet. Dieser hatte Praxis-Erfahrungen im Bordeaux gesammelt und begann in der Nähe von Valbuena am Ufer des Duero ein Weingut im Stile von Médoc anzulegen. Er pflanzte die aus Frankreich mitgebrachten Rebsorten Cabernet Sauvignon und Merlot, stellte aber bald fest, dass die einheimische Sorte Tinta del País (eine Spielart des Tempranillo) bei entsprechender Pflege ebenso hervorragende Ergebnisse brachte. Für den Ausbau wurden aus Frankreich mitgebrachte Barrique-Fässer verwendet.

Im Jahre 1915 wurde das Weingut von der Familie Herrero übernommen und bald darauf auch erstmals die Haupt-Cuvée namens „Unico“ (Einzigartiger) produziert. Im Jahre 1982 wurde das Weingut von der Familie Alvárez Díaz gekauft, die auch Anteile am ungarischen Weingut Oremus besitzt. Der Rotwein Unico zählt inzwischen zu den besten und teuersten Spaniens. Nur die besten Weintrauben werden dafür verwendet, die Gärung erfolgt in Holzbottichen. Die Cuvée besteht aus den roten Sorten Tinta del País = Tempranillo-Spielart (zumindest 80%), Cabernet Sauvignon, Malbec, Merlot und einem geringen Anteil der weißen Albillo. Nach der ebenfalls in Holztanks erfolgten malolaktischen Gärung ruht der Wein ein halbes Jahr. Nach einer strengen sensorischen Qualitätsprüfung werden davon nur die besten Fässer als Basis für die weitere Verarbeitung des Unico herangezogen.

In jeweils neuen Fässern aus französischer Eiche, die in einer eigenen Küferei selbst gefertigt werden, erfolgt der ein- bis zweijährige Barrique-Ausbau. Danach reift der Wein in alten Fässern aus vorwiegend amerikanischer Eiche zumindest fünf Jahre und länger. Dann wird der ungefilterte Wein in Flaschen abgefüllt und reift dort zumindest drei Jahre weiter. Frühestens nach elf Jahren kommt er auf den Markt und hat einen Alkoholgehalt bis 16% vol. Nur in besonders guten Jahren wird ein „Unico Reserva Especial“ produziert, dessen Cuvée aus zwei Dritteln Tinta del País, bis zu 20% Cabernet Sauvignon und aus den anderen Sorten besteht. Er wird aus verschiedenen Jahrgängen verschnitten, zum Beispiel gibt es Cuvées aus 1962 und 1979, sowie eine aus den Jahren 1985, 1990 und 1991. Dieser Wein kommt erst frühestens nach 14 bis 15 Jahren auf den Markt und gilt als „noch besser als der Unico“. Ältere Jahrgänge zählen zu den teuersten Weinen der Welt.

Der Zweitwein „Valbuena“ gärt in Stahltanks, der Ausbau erfolgt 11 bis 14 Monate in schon einmal belegten Barriques und danach zumindest 18 Monate in der Flasche. Er kommt „schon“ nach fünf Jahren auf den Markt. Im Jahre 1992 wurde das in der Nähe liegende Weingut Alión erworben. Die rund 50 Hektars Rebfläche sind fast ausschließlich mit Tinta del País bestockt. Der Rotwein ist ähnlich dem „großen Bruder“ Unico und reift bis 16 Monate in neuen, französischen Barriques. Das Unternehmen ist Mitglied in der renommierten Familienweingüter-Vereinigung PFV (Primum Familiae Vini).
Bodegas Vega Sicilia Region: Spanien Castilla y León
Im Weinführer finden Sie
aktuell 128 600 Weine und 23 709 Erzeuger, davon 1 312 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.