Registrieren Anmelden

Chateau Ducru-Beaucaillou

Frankreich Bordeaux

Weingut Weine
Das Weingut liegt in der Gemeinde Saint-Julien im gleichnamigen Bereich im Médoc (Bordeaux). Der aus einer Aufteilung der Baronie Beychevelle entstandene Besitz wurde im Jahre 1795 vom namensgebenden...
Name: Chateau Ducru-Beaucaillou
Anbaugebiet: Bordeaux
Products & Services:
Als Bezugsquelle eintragen

Verkostete Weine

Zeige ALLE
Für eine Klassifikation dieses Weinguts fehlen uns derzeit ausreichend aktuelle Weine
Chateau Ducru-Beaucaillou, Saint-Julien-Beychevelle ist noch kein Mitglied bei Wein‑Plus.

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von Chateau Ducru-Beaucaillou. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
1995 Saint-Julien AOC
Beschreibung: Herber, fester, tabakiger und etwas zedrig-holzwürziger Duft nach reifen schwarzen Johannisbeeren un...
Das Weingut liegt in der Gemeinde Saint-Julien im gleichnamigen Bereich im Médoc (Bordeaux). Der aus einer Aufteilung der Baronie Beychevelle entstandene Besitz wurde im Jahre 1795 vom namensgebenden Bertrand Ducru erworben. Der zweite Namensteil leitet sich vom Kieselboden ab (beau caillou = schöner Kieselstein). Bei der Bordeaux-Klassifizierung 1855 erhielt es den zweiten Rang (Deuxième Cru Classé). Angeblich ist die Klassifizierung angeblich der Tatsache zu verdanken, dass während der Sitzungen des Klassifizierungs-Komitees ständig Ducru-Beaucaillou ausgeschenkt wurde.

Im Jahre 1866 wurde das Anwesen von der Familie Johnson erworben, die es 1928 an Desbartes de Burke veräußerte. Schließlich wurde es im Jahre 1941 von Francis Borie (1890-1953) erworben. Dessen Sohn Jean-Eugène Borie (1921-1998) baute es dann zu einem Spitzenweingut aus. Der Besitz wird heute von seinem zweiten Sohn Bruno Borie geführt (erster Sohn ist François-Xavier Borie). Zum Besitz dieses Borie-Familienzweiges zählen unter dem Namen Châteaux & Domaines Jean-Eugène Borie weitere Weingüter (siehe die eng verflochtene Borie- und Castéja-Familiengeschichte unter Borie-Manoux).

Die Weinberge umfassen 70 Hektar Rebfläche mit Cabernet Sauvignon (70%) und Merlot (30%); früher vorhandene kleine Flächen mit Cabernet Franc und Petit Verdot wurden gerodet. Der extrem langlebige Rotwein (die Website nennt 35 Jahre) wird 18 Monate in zu 50 bis 80% neuen Barriques ausgebaut. Er wird zu den „Super-Seconds“ gezählt, das heißt, dass er auf Grund der hohen Qualität eigentlich den ersten Rang (Premier Cru Classé) verdienen würde. Als besonders herausragende Jahrgänge gelten 1966, 1978, 1982, 1986, 1995, 1996, 1998, 1999 und 2000. Der Zweitwein heißt „La Croix de Beaucaillou“.
Chateau Ducru-Beaucaillou Region: Frankreich Bordeaux
Im Weinführer finden Sie
aktuell 132 965 Weine und 23 868 Erzeuger, davon 1 405 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.