Registrieren Anmelden

Weingut Weine

Weißwein 2015 P.G.I. Crete trocken, Orimos/ΩΡΙΜΟΣ, Kreta / Κρήτη, Griechenland

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 13%
Preis: Bis 13,00 €
Bio-Kennzeichnung: Biowein
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Eichenfass
Registrationsnummer : #Gav-L358.15.16

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Als Mitglied alles lesen
Zuletzt bewertet: 6. März 2018

Die mit 8.335 km² größte Insel Griechenlands (grch. Kriti) in der Länge von 260 und der Breite von 60 Kilometern liegt vor dem Südausgang des Ägäischen Meeres. Von Westen nach Osten wird Kreta von einer Bergkette mit bis zu 3000 Metern Höhe durchzogen. Zwischen den Bergen gibt es fruchtbare Täler. Sie war in der Antike Mittelpunkt der kretisch-mykenischen Kultur, kam 67 v. Chr. in römischen Besitz und war danach unter oströmischer, arabischer, venezianischer und osmanischer Herrschaft. Erst im Jahre 1913 kam dann die Insel zu Griechenland. Es wird vermutet, dass sich auf Kreta die ersten kultivierten Weingärten des Mittelmeerraumes befanden, sie...

Die weiße Rebsorte stammt aus Kreta-Griechenland. Synonyme sind Abidano, Abidiano, Abudiano, Avidiano und Bidiano. Gemäß 2009 erfolgten DNA-Analysen ist sie nahe verwandt mit den ebenfalls auf der Insel vorkommenden Sorten Thrapsathiri und Vilana. Die früh bis mittel reifende Rebe ist mäßig widerstandsfähig gegen Falschen, jedoch anfällig für Echten Mehltau. Sie erbringt alkoholreiche Weißweine mit frischer Säure und Aromen nach Limonen, Aprikosen und tropischen Früchten. Die nahezu ausgestorbene Sorte wurde von einigen Produzenten durch Neuanpflanzungen reaktiviert. Im Jahre 2010 wurde aber kein Bestand erfasst (Kym AndersonAnderson...

Die weiße Rebsorte stammt aus Kreta-Griechenland. Synonyme sind Belana und Velana. Es wird angenommen, dass die Sorte (neben vielen anderen) für die Produktion der berühmten Malvasia-Weine verwendet wurde, die bereits ab dem 13. Jahrhundert vom historischen Hafen Monemvasia aus verschifft bzw. exportiert wurden. Gemäß im Jahre 2007 erfolgten DNA-Analysen ist sie nahe verwandt mit den Sorten Aitonychi Mavro (Piperionos) und Vidiano. Die Abstammung (Elternschaft) ist aber unbekannt. Die spät reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für Pilzkrankheiten. Sie erbringt würzige, säurebetonte, gut strukturierte Weißweine mit Aromen...

Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 130 876 Weine und 23 795 Erzeuger, davon 1 302 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.