Registrieren Anmelden

Weingut Weine

Rotwein 2014 P.D.O. Rapsani Trocken, Old Vines Thessalien / Θεσσαλία, Griechenland

Weinart: Rotwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 13.5%
Preis: 18,00 €
Bio-Kennzeichnung: Biowein
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Eichenfass
Registrationsnummer : #NW-L0117

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Als Mitglied alles lesen
Zuletzt bewertet: 12. März 2018

Appellation im Bezirk Larissa in der Region Thessalien. Die Weinberge umfassen rund 450 Hektar Rebfläche auf kalkhaltigem Boden in den Gemeinden Ambelákia, Kraniá, Piryetós und Rapsani. Sie liegen in 400 bis 700 Meter Seehöhe am Berg Ossa am südöstlichen Fuße des Gebirges und „Götterberges“ Olymp mit dem höchsten Gipfel Mytikas (2918 m). Der trocken ausgebaute POP-Rotwein wird aus der Rebsorte Xinomavro, Ampelakiotiko (Krassato) und Stavroto gekeltert. Bekannte Produzenten sind Dougos Winery, Katsaros und Tsantali.

Die rote Rebsorte stammt aus Griechenland. Synonyme sind Black Naousa, Csinomavro, Mavro, Mavro Naoussis, Mavro Naoustino, Mavro Xyno, Naouses Mavro, Naoussis Mavro, Naoustiano, Naoystiro Mavro, Negroska Popolka, Niaousa, Niasoustino, Pipoliko, Pipolka, Popoliko, Popolka, Xinogaltso, Xynomavro Bolgar, Xynomavron, Xynomavro Naoussis, Xynomavro of Náoussa, Zinomavro und Zynomavro. Das Synonym Naoussis Mavro und ähnlich lautende (sinngemäß „Schwarze aus Naoussa“) deuten auf den wahrscheinlichen Herkunftsort in Makedonien hin.

Xinomavro - Weintraube und Blatt

Es wird in zumindest drei Spielarten (Klone) unterschieden, die sich ampelographisch etwas unterscheiden. Gemäß im...

Die rote Rebsorte stammt aus Griechenland. Synonyme sind Krasata und Krasato. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Die spät reifende, ertragreiche Rebe ist anfällig für Echten Mehltau. Sie erbringt würzige, alkoholreiche Rotweine mit mäßigem Tannin- und Säuregehalt. Die Sorte wird in der Region Thessalien am Fuße des Olymp, wo sie mit den Sorten Stavroto und Xinomavro im POP-Rotwein Rapsani zugelassen ist, sowie auch in Makedonien angebaut. Die Anbaufläche im Jahre 2010 betrug 52 Hektar (Kym Anderson).

Quelle: Wine Grapes / J. Robinson, J. Harding, J. Vouillamoz / Penguin Books Ltd. 2012

Die rote Rebsorte stammt aus Griechenland. Synonyme sind Ampelakiotiko, Ampelakiotiko Mavro und Stavromavro. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Die mittel bis spät reifende Rebe erbringt würzige Rotweine mit moderatem Alkohol- und Säuregehalt. Sie wird in der Region Thessalien am Fuße des Olymps kultiviert, wo sie mit den Sorten Krassato und Xinomavro im POP-Rotwein Rapsani zugelassen ist. Im Jahre 2010 wurden 11 Hektar Rebfläche mit stark fallender Tendenz ausgewiesen; zehn Jahre vorher waren es noch 104 Hektar (Kym Anderson).

Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 125 328 Weine und 23 682 Erzeuger, davon 1 262 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.