Kontaktdaten Weine Erzeuger-Info Impressionen 1 Besucher-Info
Hinter der „Fendt Weinfamilie“ stehen die beiden Sommeliers Maren und Jürgen Fendt aus Baiersbronn-Mitteltal (Baden-Württemberg). Während Jürgen Fendt hauptberuflich im Hotel Bareiss als Chef-Sommelier arbeitet, kümmert sich Maren Fendt um den Weinbau vom Weinberg über den Keller bis zur Vermarktung. Es werden Rebflächen in zwei Anbaugebieten mit knapp drei Hektar bewirtschaftet. Die naturnahe Bearbeitung erfolgt nach der Prämisse „im Einklang mit der Natur“ in Handarbeit mit individueller Pflege jedes einzelnen Rebstocks. Verschiedene Gräser, Wildkräuter, Blumen, Fingerhüte und Königskerzen bieten natürlichen Lebensraum für Insekten, Raupen, Echsen und Vögel. Die Weiß- und Roséweine werden spontan vergoren, die Rotweine durchlaufen die traditionelle Maischegärung. Die Weine werden nach Weintyp im Stahltank, großen Holzfass oder in Barrique jahrgangstypisch ausgebaut und erst nach längerer Flaschenreifung vermarktet.

Im Anbaugebiet Baden (Bereich Ortenau) werden in den Einzellagen Sternenberg (Altschweier), Mauerberg (Neuweier) und Stich den Buben (Steinbach) Riesling und Spätburgunder kultiviert. Nur in Topjahren werden aus hochreifem, selektioniertem Traubengut Lagenweine im großen Holzfass oder Barrique ausgebaut. Im Anbaugebiet Mosel wird in der Einzellage Bruderschaft (Klüsserath) Riesling kultiviert. Abhängig vom Jahrgang werden Prädikatsweine von Spätlese bis Beerenauslese erzeugt. Die jährliche Produktionsmenge beträgt rund 10.000 Flaschen Wein. Das Weingut ist Mitglied der Vereinigungen Vinissima und Sommelier-Union, sowie Unterstützer bei Slow Food.

Maren und Jürgen Fendt Inhaber

Maren und Jürgen Fendt Verwalter

Maren und Jürgen Fendt Geschäftsführer

Maren Fendt Kellermeister

Maren Fendt Önologe

Fendt Weinfamilie ist Mitglied von Wein‑Plus und unterstützt damit diesen Weinführer. Vielen Dank!
Die Weine halten konstant hohes Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Gebiet. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen in guten Jahren mit besonders überzeugenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann. In aller Regel kann man hier blind kaufen.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 114 428 Weine und 23 182 Erzeuger, davon 6 305 klassifizierte Erzeuger.

Bewertungssystem Über den Weinführer Botschafter Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen