Registrieren Anmelden

Weingut Weine

Weißwein 2018 Umbria IGT, Trebbiano Spoletino "Biancofongoli", Umbrien, Italien

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 12.5%
Preis: Bis 10,00 €
Bio-Kennzeichnung: Biodynamischer und Veganer Wein
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Stahl
Registrationsnummer : #Fon-LBFI2019

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (85 WP)
Zuletzt bewertet: 15. April 2019
Beschreibung: Ganz leicht trübes Altgold. Nussiger, etwas floraler und leicht buttriger Duft nach teils angetrockneten gelben Früchten mit hefigen und gelb-gewürzigen Tönen. Nussig und hefig auch im Mund, gelbe Würze und getrocknet-pflanzliche Aromen, passende Säure, merklicher Gerbstoff pilzige und florale Nuancen im Hintergrund, etwas erdig, eine Spur Eigelb, guter bis sehr guter Abgang mit Saft, Griff und Würze. Eigenwillig, aber gut.
Trinkempfehlung: Bis 2020+.

Die italienische Region mit der Hauptstadt Perugia liegt im Herzen Italiens und ist eine der wenigen, die nicht an ein Meer angrenzen. Weinbau gab es in Umbrien auf beiden Seiten des Flusses Tiber schon vor den Römern zur Zeit der Etrusker und der namensgebenden Umbrier. Archäologische Funde und über 3.000 Jahre alte, mühsam in die Vulkanfelsen getriebene Weinkeller sind dafür historische Zeugen. Nach dem Untergang des Römischen Reiches kam es dann über Jahrhunderte zu einem kompletten Stillstand im Weinbau. Erst ab den 1950er-Jahren erfolgte ein Neubeginn. Sowohl von der Landschaft als auch von den klimatischen und bodenmäßigen Verhältnissen ist das Gebiet der...

Die weiße Rebsorte stammt aus Italien; es handelt sich um eine der zahlreichen Trebbiano-Sorten. Synonyme sind Spoletino, Trebbiano di Avezzano, Trebbiano di Spolete und Trebbiano di Spoleto. Sie darf nicht mit der Sorte Trebbiano Toscano verwechselt werden, mit der sie oft verschnitten wird. Gemäß im Jahre 2001 erfolgten DNA-Analysen besteht eine genetische Beziehung mit der Sorte Trebbiano d’Abruzzo. Die spät reifende Sorte ist widerstandsfähig gegen Frost und besonders Falschen Mehltau. Sie erbringt goldgelbe, säurebetonte und körperreiche Weißweine mit vielfältigen Aromen nach Zitronen, tropischen Früchten und Nüssen. Die Sorte...

Die in Italien sehr häufig verwendeten Namensteile Greco und Grechetto in Rebsorten-Bezeichnungen (Hauptnamen und Synonymen) müssen nicht zwangsläufig, können aber auf griechischen Ursprung hindeuten. Jedenfalls führen die sich oft sehr ähnlichen Namen zu großen Verwirrungen. Da in den DOC-Bestimmungen oft nur Grechetto angegeben wird, ist nicht klar, um welche Sorte(n) es sich tatsächlich handelt:

Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 128 600 Weine und 23 711 Erzeuger, davon 1 312 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.