Registrieren Anmelden

Weingut Weine
Das Weingut liegt in der bereits 816 erwähnten Gemeinde Castell (Bereich Steigerwald) im deutschen Anbaugebiet Franken. Die Familie Castell zählt zu den ältesten Adelsgeschlechtern Deutschlands, die L...
Name: Fürstlich Castell'sches Domänenamt
Anbaugebiet: Franken
Bereich: Steigerwald
Anbaufläche: 70 ha
Inhaber: Ferdinand Fürst zu Castell-Castell
Geschäftsführer: Peter Geil
Kellermeister: Christian Frieß & Reinhard Firnbach
Products & Services:
Social Media:
Öffnungszeit:
Öffnungszeiten Weingut: Mo-Fr 8.00-18.00 Sa.10.00-16.00 oder Weinstall (Mo-Die Ruhetag)
Als Bezugsquelle eintragen

Verkostete Weine

Zeige ALLE
Die Weine halten konstant hohes Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Gebiet. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen in guten Jahren mit besonders überzeugenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann. In aller Regel kann man hier blind kaufen.
Fürstlich Castell'sches Domänenamt, Castell ist noch kein Mitglied bei Wein‑Plus.

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von Fürstlich Castell'sches Domänenamt. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
2018 Castell Grauburgunder-Weißburgunder trocken "Die Gefährten Fürstin Marie Luise"
11,00 €
Beschreibung: Etwas pflanzlicher bis kräuteriger Kernobstduft mit floralen Spuren. Apfel-Zitrusfrucht im Mund, pfl...
0.75 L
2018 Castell Kugelspiel Silvaner VDP.Erste Lage trocken
14,50 €
Beschreibung: Herber, vegetabiler und mineralischer Duft mit verhaltenen gelbfruchtigen Aromen, etwas Pfeffer, gew...
Lieblingswein der Redaktion
0.75 L
2018 Castell Hohnart Silvaner VDP.Erste Lage trocken
16,50 €
Beschreibung: Herber, etwas hefiger und pflanzlicher bis kräuteriger Duft mit zurückhaltenden, recht feinen gelbfr...
0.75 L
2016 Castell Schlossberg Silvaner Grosses Gewächs trocken
28,00 €
Beschreibung: Etwas vegetabiler und leicht angetrocknet-floraler und dunkelbeeriger Duft mit herben gelbfruchtigen...
0.75 L
2018 Schloss Castell Silvaner VDP.Gutswein trocken
8,00 €
Beschreibung: Kräuterig-vegetabile, zart florale und mineralische Nase mit verhaltenen gelbfruchtigen Noten. Etwas...
0.75 L
2018 Schloss Castell Weißburgunder VDP.Gutswein trocken
8,00 €
Beschreibung: Recht feiner, etwas hefiger, nussiger und floraler Duft mit Kernobst- und Zitrusnoten sowie einem Ha...

Das Weingut liegt in der bereits 816 erwähnten Gemeinde Castell (Bereich Steigerwald) im deutschen Anbaugebiet Franken. Die Familie Castell zählt zu den ältesten Adelsgeschlechtern Deutschlands, die Linien Castell-Castell und Castell-Rüdenhausen wurden 1901 in den Fürstenstand erhoben. Weinbau wurde von den Castell’s zumindest schon im 13. Jahrhundert betrieben. Der Wein wurde im Jahre 1224 in einer Schrift von Graf Rupert II., sowie die wichtigsten Lagen 1266 urkundlich erwähnt. Das Unternehmen Castell ist heute in Besitz von Ferdinand Graf zu Castell-Castell, es gliedert sich in drei Hauptbereiche Fürstlich Castell’sche Bank (gegr. 1774, älteste Bank Bayerns), Fürstlich Castell’sche Forstabteilung und Fürstlich Castell’sches Domänenamt. Das Weingut wird seit dem Jahre 2016 von Björn Probst geführt. Als Kellermeister sind Christian Frieß und Reinhard Firnbach verantwortlich.

Fürstlich Castell’sches Domänenamt

Die Weinberge umfassen 70 Hektar Rebfläche in den zum Großteil im Alleinbesitz befindlichen Casteller Einzellagen Bausch, Hohnart, Kirchberg, Kugelspiel, Reitsteig, Schlossberg und Trautberg. Außerdem werden von den Vertragswinzern der Castell’sche Erzeugergemeinschaft Trauben gemäß vereinbarten Qualitätsstandards aus insgesamt 30 Hektar angeliefert. Die Hauptrebsorte mit rund 40% der Rebfläche ist der das Weinbaugebiet Franken bestimmende Silvaner, der übrigens im Jahre 1659 erstmals in Deutschland im Casteller Schlossberg angepflanzt wurde. Weiters werden die Weißweinsorten Müller-Thurgau (20%), Riesling, Weißburgunder, Bacchus, Scheurebe, Kerner und Rieslaner, sowie die Rotweinsorten Spätburgunder, Domina und Blauer Portugieser kultiviert.

Bei vielen Weinen erfolgt eine Spontangärung. Die Grossen Gewächse lagern 18 Monate und die Ersten Lagen 9 Monate im großen Holzfass auf der Feinhefe und werden erst kurz vor der Vermarktung in Flaschen abgefüllt. Die Weine werden gemäß dem VDP-Klassifikationsmodell in den Linien Grosse Lage, Erste Lage, Ortsweine und Gutsweine sowie Rebsortenweine&Cuvées produziert. Die Weine aus den zugekauften Trauben werden unter der Linie Castell-Castell vermarktet. Die Flaggschiffe des Hauses sind „Schlossberg Silvaner“ und „Schlossberg Riesling“. In witterungsmäßig geeigneten Jahren werden auch Trockenbeerenauslesen und Eisweine gekeltert. Jährlich werden rund 450.000 Flaschen Wein produziert. Es werden auch viele Edelbrände (aus Hefe, Trester, Zwetschgen, Quitten und Trauben), sowie flaschenvergorene Sekte, Perlweine unter der Bezeichnung „FRÆNZI“ und Essige erzeugt. Das Weingut Castell ist Mitglied im VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter) und in der Gruppierung Die Güter (neun deutsche Spitzenweingüter aus neun unterschiedlichen Anbaugebieten).

Bild: © Deutsches Weininstitut GmbH (DWI)

Fürstlich Castell'sches Domänenamt Region: Deutschland Franken Steigerwald
Im Weinführer finden Sie
aktuell 132 918 Weine und 23 866 Erzeuger, davon 1 405 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.