Registrieren Anmelden

Mastroberardino S.p.A.

Italien Kampanien

Weingut Weine
Das Weingut in Atripalda in der Provinz Avellino in der italienischen Region Kampanien wurde im Jahre 1878 auf einem bereits seit dem 18. Jahrhundert bestehenden Familienbesitz gegründet. Ursprünglich...
Als Bezugsquelle eintragen

Verkostete Weine

Zeige ALLE
Für eine Klassifikation dieses Weinguts fehlen uns derzeit ausreichend aktuelle Weine
Mastroberardino S.p.A., Atripalda ist noch kein Mitglied bei Wein‑Plus.

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von Mastroberardino S.p.A.. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
2003 Lacryma Christi del Vesuvio DOC
Beschreibung: Nase erinnert an gemischte Beeren, etwas Orangenzesten, ein wenig Waldboden und Schokolade. Am Gaume...
Das Weingut in Atripalda in der Provinz Avellino in der italienischen Region Kampanien wurde im Jahre 1878 auf einem bereits seit dem 18. Jahrhundert bestehenden Familienbesitz gegründet. Ursprünglich war es ein Handelshaus, das Trauben von Vertrags-Winzern ankaufte und daraus Weine produzierte. In den 1970er-Jahren wurden eigene Rebflächen erworben und die Brüder Antonio und Walter Mastroberardino setzten neue Maßstäbe im kampanischen Weinbau. Die Weinberge umfassen heute rund 420 Hektar Rebfläche. Man pflegt und reaktiviert besonders die traditionellen alten heimischen Sorten. Dies sind vor allem Aglianico, Coda di Volpe, Greco, Fiano (Latino) und Piedirosso. Im Jahre 1994 wurde Dr. Antonio Mastroberardino für seine Verdienste um den italienischen Weinbau die Auszeichnung „Cavaliere al Merito del Lavoro“ verliehen. Im Jahre 1980 gab es ein schweres Erdbeben, die dabei zerstörten Keller in Atripalda wurden völlig renoviert.

Es werden die drei DOCG-Weine Fiano di Avellino, Greco di Tufo und Taurasi produziert. Um den DOC-Wein Vesuvio Lacryma Christi hat sich das Weingut besonders verdient gemacht. Produzierte IGT’s sind zum Beispiel „Avalon Pompeiano Rosso“, der aus Piedirosso (90%) und Aglianico (10%) gekeltert, 12 Monate in Barrique ausgebaut und sechs Monate in der Flasche gelagert wird. Der „Avalon Pompeiano Bianco“ wird aus Coda di Volpe gekeltert, reift zwei Monate in Barrique und lagert sechs Monate in Flasche. Der neue IGT „Naturalis Historia“ wird aus Aglianico (85%) und Piedirosso (15%) verschnitten, reift 24 Monate in Barrique und lagert acht Monate in der Flasche. Der Name wurde zu Ehren von Plinius dem Älteren (23-79) nach dessen Hauptwerk vergeben. 1994 erfolgte eine Teilung in zwei Weingüter. Antonio Mastroberardino behielt die Kellerei in Atripalda und führt das Weingut unter dem Familiennamen weiter. Walter Mastroberardino gründete mit seinen Söhnen Carlo und Paolo das Weingut Terredora. Es umfasst 120 Hektar Rebfläche.
Mastroberardino S.p.A. Region: Italien Kampanien
Im Weinführer finden Sie
aktuell 133 455 Weine und 23 880 Erzeuger, davon 1 395 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.