Registrieren Anmelden

Skærsøgaard Vin
Weingut Weine

Weißwein 2009 süß Sweet Gold, Jütland, Dänemark

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.375 l
Alkoholgehalt : 7.5%
Preis: Bis 50,00 €
Flaschenverschluss: Naturkork
Ausbau: Stahl und Barrique neu
Registrationsnummer : #SV-L09/17

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Als Mitglied alles lesen
Zuletzt bewertet: 14. Mai 2010
Dänemark hat zwar im Weinbau keine Bedeutung, aber man hat dort schon immer gerne Wein konsumiert. Einer der prominentesten Weinliebhaber war König Christian IV. (1577-1648). Für seine zahlreichen Feste ließ er fassweise Riesling aus dem deutschen Anbaugebiet Mittelrhein importieren. Seit August 2000 ist Dänemark als Weinanbaugebiet von der Europäischen Union anerkannt. Dadurch kann dänischer Wein zu kommerziellen Zwecken verkauft werden. Die von der EU genehmigte Höchstanbaufläche beträgt 99 Hektar. Zugelassen sind u. a. die Weißweinsorten Auxerrois, Bacchus, Chardonnay, Ehrenbreitsteiner, Goldriesling, Huxelrebe, Kerner,...

Die weiße Rebsorte (auch FR 240-75) ist eine komplexe Neuzüchtung zwischen Merzling x GM 6493 (Zarya Severa x Muskat-Ottonel). Es sind Gene von Vitis amurensis, Vitis lincecumii, Vitis rupestris und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte im Jahre 1975 durch Norbert Becker (1937-2012) am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg (Baden-Württemberg). Der Sortenschutz wurde im Jahre 2001 erteilt. Die Sorte Solaris bzw. deren Ausgangspflanzenpopulation war Kreuzungspartner bei den sechs pilzwiderstandsfähigen Neuzüchtungen Cabernet Cantor, Cabernet...

Die weiße Rebsorte (auch Geilweilerhof GA-58-30) ist eine Neuzüchtung zwischen Optima x Seyve-Villard 12-375 (Villard Blanc). Der Name leitet sich vom Jäger in der griechischen Mythologie ab, der von der Göttin Artemis mit Pfeilen erlegt und als Sternbild an den Himmel versetzt wurde. Es sind Gene von Vitis berlandieri, Vitis rupestris und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte 1964 durch Dr. Gerhardt Alleweldt (1927-2005) am Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in Siebeldingen-Pfalz, der Sortenschutz wurde im Jahre 1994 erteilt. Die Rebe ist widerstandsfähig gegen Frost und Falschen...

Die weiße Rebsorte ist eine Neuzüchtung zwischen Saperavi Severny x (Foster’s White Seedling x Prachttraube). Snonyme sind Ambros Weiß, Geisenheim 6495-3 und Sibera Blanca. Es sind Gene von Vitis amurensis und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte im Jahre 1964 durch Vilém Kraus (1924-2103) in Lednice in der ehemaligen Tschechoslowakei. Die Aufzucht und Selektion der Sämlinge wurde dann in der Forschungsanstalt Geisenheim (Rheingau) unter Dr. Helmut Becker (1927-1990) durchgeführt. Aus denselben Eltern ist übrigens auch die Sorte Serena entstanden. Sibera war...

Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 132 800 Weine und 23 860 Erzeuger, davon 1 394 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.