Registrieren Anmelden

Weingut Weine Impressionen 1
Staatlicher Hofkeller
Das Weingut liegt in der Stadt Würzburg (Bereich Maindreieick) im deutschen Anbaugebiet Franken. Der traditionsreiche Staatliche Hofkeller wurde bereits im Jahre 1128 gegründet, damit ist er das ältes...
Name: Staatlicher Hofkeller
Adresse: Addresse 97070 Würzburg, Deutschland
Anbaugebiet: Franken
Bereich: Maindreieck
Anbaufläche: 120 ha
Inhaber: Freistaat Bayern
Geschäftsführer: Thilo Heuft
Kellermeister: Klaus Kuhn
Önologe: Stefan Schäfer
Telefon: Telefon
Fax: Fax
Website: www.hofkeller.de
Verbände: VDP
Öffnungszeit:
öffentliche Weinproben, Sonderveranstaltungen, am Wochenende und an Feiertagen von März bis einschließlich November Kellerführungen im bekannten Weinkeller der Würzburger Residenz Verkostungsmöglichkeit auch in der Vinothek im Rosenbachpalais

Verkostete Weine

Zeige ALLE
Die Weine halten konstant hohes Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Gebiet. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen in guten Jahren mit besonders überzeugenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann. In aller Regel kann man hier blind kaufen.
Staatlicher Hofkeller, Würzburg ist Mitglied von Wein‑Plus und unterstützt damit diesen Weinführer. Vielen Dank!

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von Staatlicher Hofkeller. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
2017 Würzburg Stein Chardonnay trocken, VDP.Erste Lage
14,90 €
83 WP - Gut
Beschreibung: Etwas gedeckter, deutlich pflanzlicher Duft mit erdigen, zart pilzigen, nussigen und verhalten gelbf...
0.75 L
2017 Würzburg Stein Weißburgunder trocken, VDP.Erste Lage
13,70 €
87 WP - Sehr gut
Beschreibung: Nussiger, etwas pflanzlicher bis kräuteriger und leicht floraler Duft mit gelbfruchtigen und ein wen...
0.75 L
2016 Würzburg Stein Weißburgunder Grosses Gewächs trocken
31,00 €
87 WP - Sehr gut
Beschreibung: Nussiger, etwas getrocknet-vegetabiler und zart floraler Duft nach reifen gelben Früchten mit ganz l...
0.75 L
2017 Würzburg Stein Weißburgunder Grosses Gewächs trocken
31,00 €
88 WP - Sehr gut
Beschreibung: Noch ein wenig gedeckter, nussiger, getrocknet-pflanzlicher bis leicht tabakiger und erdiger Duft mi...
0.75 L
2017 Abtswind Altenberg Scheurebe Kabinett, VDP.Erste Lage
11,00 €
83 WP - Gut
Beschreibung: Leicht gedeckte, vegetabile Nase mit verhaltenen, hellen gelbfruchtigen und ein wenig erdigen Noten....
0.75 L
2016 Dorfprozelten Frühburgunder trocken, VDP.Ortswein
11,00 €
84 WP - Gut
Beschreibung: Rotbeeriger und leicht getrocknet-pflanzlicher Duft mit zart floralen Noten, angedeutet schwarzen Be...

Das Weingut liegt in der Stadt Würzburg (Bereich Maindreieick) im deutschen Anbaugebiet Franken. Der traditionsreiche Staatliche Hofkeller wurde bereits im Jahre 1128 gegründet, damit ist er das älteste Weingut Deutschlands. Es befindet sich seit dem 12. Jahrhundert ohne Unterbrechung in Besitz der jeweils regierenden Macht. Das waren die Bischöfe von Würzburg, die jeweils auch Herzöge von Franken waren, ab dem Jahre 1814 das Bayerische Königshaus unter dem Namen Königlich Bayerischer Hofkeller (mit Zwischenspiel des Großherzogs Ferdinand von Toskana 1806 bis 1814) und schließlich ab 1918 der Freistaat Bayern unter dem Namen Staatlicher Hofkeller Würzburg. Der Betrieb wurde als Lehr- und Mustergut geführt (siehe auch unter Weinbaudomäne). Die im Zeitraum 1720 bis 1744 im Barockstil erbaute Residenz wurde im Jahre 1981 zum Weltkulturgut der UNESCO. In den Kellergewölben befindet sich die Schatzkammer. Der in dieser Weinbibliothek älteste dort gelagerte Wein ist ein Jahrgang 1874. Seit dem Jahre 1950 werden dort Bocksbeutel-Raritäten aller Lagen, Rebsorten und Jahrgänge aufbewahrt. Tief im Inneren erstrecken sich die sehr weitläufigen und labyrinthischen Weinkeller.

Als Kellermeister sind Klaus Kuhn und Friederike Voigtländer verantwortlich. Die Weinberge umfassen 120 Hektar Rebfläche in folgenden Gemeinden und Einzellagen: Abtswind mit Altenberg; Dorfprozelten mit Predigtstuhl; Großheubach mit Bischofsberg; Handthal mit Stollberg; Hörstein mit Abtsberg; Iphofen mit Julius-Echter-Berg; Marktheidenfeld mit Kreuzberg; Randersacker mit Lämmerberg, Marsberg, Pfülben und Sonnenstuhl; Thüngersheim mit Scharlachberg; sowie Würzburg mit Innere Leiste, Schlossberg und Stein. Sie sind mit den Weißweinsorten Riesling, Müller-Thurgau, Weißburgunder, Grauburgunder, Kerner, Rieslaner (hier 1921 gekreuzt), Scheurebe, Gewürztraminer, Sauvignon Blanc und Bacchus sowie mit den Rotweinsorten Spätburgunder, Frühburgunder, Dornfelder, Domina, Portugieser und St. Laurent bestockt. Weine aus VDP-klassifizierten Lagen werden als Grosses Gewächs vermarktet. Das Weingut ist Mitglied beim VDP (Verband deutscher Prädikatsweingüter).

Staatlicher Hofkeller Region: Deutschland Franken Maindreieck
Im Weinführer finden Sie
aktuell 130 845 Weine und 23 795 Erzeuger, davon 1 302 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.