Registrieren Anmelden

Weingut Weine

Rotwein 2016 Trocken, Kvevri GS, Franken, Deutschland

Weinart: Rotwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 12.5%
Preis: 45,00 €
Bio-Kennzeichnung: Veganer Biowein
Flaschenverschluss: Schraubverschluss
Ausbau: Tonamphore
Registrationsnummer : #L-216

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Hervorragend (92 WP)
Zuletzt bewertet: 19. Dezember 2018
Beschreibung: Helles Kupfer. Fester, kühler und tiefer, vielschichtiger, ziemlich frischer Duft nach Orangenzesten, Mandarinen und Pink Grapefruit mit feinen Kernobstnoten, nussig-hefigen Aromen, etwas gelber Würze, Tabak, floralen Spuren und deutlicher Mineralik. Herb kühl und straff im Mund, feinsaftig, deutlich hefig und etwas würzig, tabakige und weiß-pfeffrige Nuancen, helle florale Töne am Gaumen, lebendige, geschliffene Säure und ziemlich präsenter, dabei hochfeiner, ungemein anregender Gerbstoff, nachhaltig und griffig, im Hintergrund helle Mineralik, eine Andeutung Speck, gute Tiefe, noch jung, sehr guter bis langer Abgang mit herbem Saft, Hefe, Mineralik und wieder sehr feinem Gerbstoff-Griff. Herrlich; nicht nur für sich alleine überzeugend, sondern auch ein anspruchsvoller, dabei enorm vielseitiger Essensbegleiter.
Trinkempfehlung: Bis 2025+.

Das Anbaugebiet in Deutschland mit 6.104 Hektar Rebfläche liegt am Nordrand des Bundeslandes Bayern. Eine Besonderheit ist, dass die bayerischen Rebflächen am Bodensee um Lindau zum Anbaugebiet Württemberg gehören. Das Gebiet erstreckt sich zum Großteil zwischen Aschaffenburg und Schweinfurt und wird vom Main in einer großen W-Form durchflossen. Alle Weinberge sind an südwärts gerichteten Talhängen an den Flussufern des Mains oder in Seitentälern seiner Nebenflüsse angelegt. Es ist ein uraltes Weinland, dies beweist eine Schenkungs-Urkunde aus dem Jahre 777 an das Kloster Fulda, dem das Königsgut Hammelburg mit acht Weinbergen (heutiges Schloss Saaleck mit...

1) Die weiße Rebsorte (auch Freiburg 242-73, FR 242) ist eine interspezifische Neuzüchtung zwischen Merzling x Freiburg 986-60 (Seyve-Villard 12-481 x Müller-Thurgau). Es handelt sich um eine äußerst komplexe Kreuzung, denn auch bereits beide Elternsorten sind aus einer langen Kette von Kreuzungen entstanden. Insgesamt waren rund 15 Sorten beteiligt, darunter neben den bereits oben angeführten auch Afus Ali, Aramon Noir, Bayard, Bicane, Bourboulenc, Clairette Dorée Ganzin, Munson, Pascal Blanc, Prior, Riesling und Vivarais. Es sind Gene von Vitis berlandieri, Vitis labrusca, Vitis lincecumii, Vitis rupestris und...

Synonym (auch Grauer Burgunder) für die Rebsorte Pinot Gris; siehe dort.

Die weiße Rebsorte (auch FR 493-87) ist eine Neuzüchtung zwischen Solaris x Gelber Muskateller. Es sind Gene von Vitis amurensis, Vitis lincecumii, Vitis rupestris und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte 1987 durch Norbert Becker (1937-2012) am Weinbauinstitut Freiburg (Baden-Württemberg). Die mittelfrüh reifende Rebe ist widerstandsfähig gegen beide Mehltauarten und Frost. Sie erbringt säurebetonte Weißweine mit intensivem Muskatton. Die Sorte wurde um Jahre 2018 in Österreich nach längerer Erprobung als...

Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 129 133 Weine und 23 738 Erzeuger, davon 1 292 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.