Das Weingut liegt in der Gemeinde Glanz in der österreichischen Weinbauregion Südsteiermark am höchsten Punkt des Langeggerberges. Es wurde ab 2006 von Andreas Tscheppe völlig neu aufgebaut (seinem Br...
Name: Weinbau Andreas Tscheppe
Bereich: Süd-Steiermark
Anbaugebiet: Steiermark
Weingut: 9 ha
Kellermeister: Andreas Tscheppe
Öffnungszeit:
Verkostung und Ab-Hof-Verkauf wird angeboten.

Weine Folgende Weine von Weinbau Andreas Tscheppe wurden von unserem Verkostungsteam verkostet

Zeige ALLE
Weingüter, von denen wir bislang nicht genügend oder keine Weine probieren konnten, oder solche, die uns über 2 Jahre lang keine Weine mehr vorgestellt haben, erhalten eine vorläufige Klassifikation, wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass sie bei regelmäßiger Anstellung eine Klassifikation verdient hätten. Die so gekennzeichneten Betriebe werden von uns regelmäßig eingeladen, ihre Weine anzustellen.
Weinbau Andreas Tscheppe, Glanz an der Weinstraße ist noch kein Mitglied bei Wein‑Plus.

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von Weinbau Andreas Tscheppe. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
2010 Steiermark Sauvignon Blanc Landwein Trocken, blaue Libelle
Beschreibung: Straffer, herber, ziemlich komplexer Duft mit getrocknet-pflanzlichen, floralen und kräuterigen Arom...
0.75 L
2005 Steiermark Sauvignon Blanc Qualitätswein Trocken, Erdfass
Beschreibung: Tiefe, dichte und komplexe, herb-pflanzliche bis kräuterige und mineralische, auch ganz leicht hefig...

Bezugsquellen für Endverbraucher in "USA" Hier können die Weine von Weinbau Andreas Tscheppe gekauft werden.

Das Weingut liegt in der Gemeinde Glanz in der österreichischen Weinbauregion Südsteiermark am höchsten Punkt des Langeggerberges. Es wurde ab 2006 von Andreas Tscheppe völlig neu aufgebaut (seinem Bruder Ewald Tscheppe gehört das Weingut Werlitsch). Die neuen Weingärten wurden auf Terrassen angelegt und umfassen vier Hektar Rebfläche. Sie sind mit den Weißweinsorten Sauvignon Blanc, Morillon, Welschriesling, Gelber Muskateller und Goldmuskateller, sowie mit Pinot Noir bestockt. Auf allen Rebanlagen wird Biodynamischer Weinbau betrieben. Die Arbeiten im Weingarten erfolgen unter Berücksichtigung der Mondphasen, um die Wirkung des Mondes auf das Wasser und damit auch auf die Pflanzen mit einzubeziehen. Es werden mächtige Rebstöcke mit tiefgehenden Wurzeln angestrebt, weil diese tiefere Bodenschichten erreichen.

Die Vinifizierung erfolgt noch im Keller des naheliegenden Elternhauses. Die Weine werden in zwei verschiedenen Linien produziert. Die klassische „at-Linie“ wird in Stahltanks ausgebaut. Die zweite Linie umfasst die puristischen Weine. Diese werden spontan vergoren und reifen ausschließlich in Holzfässern. Für jede Linie gibte es eigene Etiketten, wobei für die einzelnen Sorten Bilder heimischer Tiere wie Salamander, Libelle und Hirschkäfer verwendet werden. Eine Spezialität sind die so genannten „Erdfass-Weine“. Dafür wird ausgesuchtes Traubengut spontan vergoren. Nach 14 Tagen Maischegärung wird in ein Holzfass umgefüllt, in dem die restliche Vergärung und der biologische Säureabbau erfolgen. Dann wird das Fass über die Wintermonate in der Erde vergraben. Dadurch soll die besonders in den Wintermonaten starke Energie unter der Erde für die Weinreifung genutzt werden. Es werden auch Traubensaft, Kernöl und Tresterbrand produziert.
Weinbau Andreas Tscheppe Region: Süd-Steiermark Österreich Steiermark
Im Weinführer finden Sie
aktuell 121 675 Weine und 23 557 Erzeuger, davon 6 669 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Botschafter Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen