Registrieren Anmelden

Weingut Weine Impressionen 1
Weingut Bärenhof
Das Weingut liegt in der Gemeinde Ungstein (Bereich Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße) im deutschen Anbaugebiet Pfalz. Die Vorfahren der Familie stammen aus der Schweiz. Nach einer Generation im Elsass...
Name: Weingut Bärenhof
Adresse: Addresse 67098 Ungstein, Deutschland
Anbaugebiet: Pfalz
Anbaufläche: 30 ha
Inhaber: Helmut und Günter Bähr
Kellermeister: Günter Bähr
Telefon: Telefon
Fax: Fax
Verbände: Generation Riesling
Öffnungszeit:
Öffnungszeiten: Mo-Fr:8.00-12.00 Uhr und 13.00-18.00 Uhr; Samstag: 9.00-16.00 Uhr; Sonntag: 10.00-12.00 Uhr.
Als Bezugsquelle eintragen

Verkostete Weine

Zeige ALLE
Weingut Bärenhof, Ungstein ist Mitglied von Wein‑Plus und unterstützt damit diesen Weinführer. Vielen Dank!

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von Weingut Bärenhof. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
2010 Wachenheim Mandelgarten Riesling Kabinett feinherb
3,80 €
83 WP - Gut
Beschreibung: Vegetabile und ganz leicht mineralische Nase nach teils getrocknetem Steinobst. Zart süßliche, etwas...
0.75 L
2010 Lagrein trocken
4,80 €
81 WP - Gut
Beschreibung: Kühle, leicht kräuterige Mischbeeren- und Kirschnase mit zart gewürzigen Noten und Gummi. Im Mund ei...
0.75 L
2010 Dürkheim Nonnengarten Dornfelder trocken
3,90 €
81 WP - Gut
Beschreibung: Nussig-holziger Duft nach gemischten Beeren mit erdigen Noten. Im Mund etwas süßlich-verschwommene B...
0.75 L
2010 Dürkheim Nonnengarten St. Laurent trocken
4,30 €
81 WP - Gut
Beschreibung: Verschommene, ein wenig aufdringlich nussig-röstige Mischbeerennase mit kräuterigen, holzigen und ge...
0.75 L
2011 Ungstein Osterberg Rivaner
3,50 €
81 WP - Gut
Beschreibung: Noch ein wenig schwefelige Kernobstnase mit kräuterigen und erdigen Tönen. Auch im Mund noch etwas r...
0.75 L
2009 trocken Collection JB, Cuvée "Ursus"
8,50 €
84 WP - Gut
Beschreibung: Stark holzwürzige, vegetabile und ein wenig schokoladige Mischbeerennase mit kräuterigen und erdigen...
Das Weingut liegt in der Gemeinde Ungstein (Bereich Mittelhaardt-Deutsche Weinstraße) im deutschen Anbaugebiet Pfalz. Die Vorfahren der Familie stammen aus der Schweiz. Nach einer Generation im Elsass siedelte sich Philipp Bär 1590 in Ungstein an (das „h” gelangte erst Anfang des 19. Jahrhunderts in den Namen). Bis 1907 wurden die Weine hauptsächlich als Fasswein an den Handel abgegeben. Bis 1973 wurden die Trauben in die örtliche Winzergenossenschaft abgeliefert, in der Helmut Bähr 1968 bis 1972 auch der erste Vorsitzende war. Sein Sohn Günter baute erstmals mit dem Jahrgang 1973 die Ernte selbst aus. Heute arbeiten im Familienbetrieb drei Generationen. In 17. Generation ist Jürgen Bähr nach seiner Ausbildung zum Weinbautechniker im Jahre 2004 hauptverantwortlich. Die Weinberge umfassen 22 Hektar Rebfläche in den Einzellagen Bettelhaus, Herrenberg, Nussriegel, Osterberg und Weilberg (Ungstein), Nonnengarten, Rittergarten und Steinberg (Bad Dürkheim), sowie Mandelgarten (Wachenheim). Sie sind mit den Weißweinsorten Riesling (ein Drittel der Fläche), Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Silvaner, Sauvignon Blanc, Müller-Thurgau, Huxelrebe, Kerner, Gewürztraminer, Scheurebe, Saphira und Morio-Muskat, sowie mit den Rotweinsorten Spätburgunder, Portugieser, Dornfelder, St. Laurent, Cabernet Mitos, Cabernet Dorsa, Cabernet Sauvignon, Merlot, Acolon, Regent und Lagrein bestockt.

Je nach Jahrgang werden bis zu 56 verschiedene Weine ausgebaut, rund 20 davon gibt es nur in einer relativ kleinen Menge zwischen 800 und 2.000 Flaschen. Die Trauben werden schonend verarbeitet. Der weiße Most wird durch Kühlung gezügelt vergoren, damit möglichst viele Gäraromen gebildet und erhalten werden. Die Rotweine werden in speziellen Maische-Gärbehälter temperaturgesteuert vinifiziert und je nach Rebsorte in Edelstahlbehältern, Holzfässern oder Barriques ausgebaut. Die Reife der Weine ist für die Flaschenfüllung bestimmend und so kommt es vor, dass ausverkaufte Weine erst ein halbes Jahr später durch den nachfolgenden Jahrgang ersetzt werden. Mit dem Jahrgang 2000 wurde die Linie „JB” eingeführt. Dies sind Weine aus stark ertragsreduzierten Anlagen, die von Jürgen Bähr nach eigenen Vorstellungen ausgebaut werden. Es werden auch flaschenvergorene Sekte erzeugt. Etwa 95% der durchschnittlichen Jahresproduktion von 180.000 Liter Wein wird an Endverbraucher (bei gut 2.000 Stammkunden) abgegeben.
Im Weinführer finden Sie
aktuell 133 199 Weine und 23 870 Erzeuger, davon 1 405 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.