Registrieren Anmelden

Weingut Fried Baumgärtner
Weingut Weine Dateien 2

Rotwein 2018 Hohenhaslach Kirchberg trocken "SMS", Württemberg, Deutschland

Weinart: Rotwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 14%
Preis: 12,90 €
Flaschenverschluss: Schraubverschluss
Ausbau: Stahl und Großes Holz
Registrationsnummer : #69442019

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Sehr gut (85 WP)
Zuletzt bewertet: 12. Dezember 2019
Beschreibung: Überwiegend schwarzbeeriger Duft mit getrocknet-pflanzlichen, erdigen und pfeffrigen Aromen. Jugendliche, recht frische, herbe Frucht, pfeffrige, rauchige, erdige und nussige Töne, feinsandiger, leicht trocknender Gerbstoff, gewisse Nachhaltigkeit, Kraft und merklicher Alkohol, ein Hauch Salz, kräuterige Nuancen, guter Abgang.
Trinkempfehlung: Bis 2022+.

Das Anbaugebiet liegt im Bundesland Baden-Württemberg in Deutschland. Die Weinberge umfassen 11.461 Hektar Rebfläche, die sich zwischen dem Bodensee und dem Tal der Tauber unterhalb von Rothenburg (Taubergrund) erstrecken. Die geographischen und klimatischen Bedingungen werden von vielen Flusstälern geprägt. Auf seinem sehr verschlungenen Lauf strömen dem Neckar die Nebenflüsse Rems, Enz, Kocher und Jagst zu. An den Flussufern liegen viele Südhänge mit weit auseinanderliegenden Weinbergen. Im Sommer gibt es genügend Sonne, um auch Rotweinen Kraft und Farbe zu geben. Zwei Drittel der Rebflächen sind Steillagen oder Hanglagen. Heilbronn ist die...

Die rote Rebsorte stammt aus Frankreich. Es gibt über 80 Synonyme, die das hohe Alter und die weltweite Verbreitung bezeugen. Die wichtigsten aus historischer Sicht, bzw. heute noch verwendeten sind Hermitage, Shiraz (Australien), Candive, Marsanne Noir, Petite Sirrah, Petite Syrah, Scyras, Sérène, Serine, Sira, Sirac, Sirah, Syra, Syrac (Frankreich); Balsamina, Neiretta Cunese, Neiretta del Monregalese, Neiretta del Rosso, Neiretta di Pinerolo, Neiretta di Saluzzo (Italien); Shiraz (Südafrika); Zizak (Montenegro). Trotz scheinbar darauf hindeutender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten darf sie nicht mit den Sorten Dureza,...

Die rote Rebsorte stammt aus Frankreich. Der Name ist vermutlich vom französischen Wort für Amsel (merle) abgeleitet, weil diese Vögel die bei Vollreife sehr süßen Beeren gerne naschen. Der Name kann aber auch eine Anspielung auf die schwarzblaue Färbung der Beeren ähnlich des Vogels sein. Es gibt über 60 Synonyme, welche die weltweite Verbreitung bezeugen. Die wichtigsten sind Alicante Noir, Bigney, Black Alicante, Blauer Merlot, Bordò, Crabutet, Crabutet Noir, Hebigney, Médoc Noir, Merlau, Merlot Black, Merlot Blau, Merlot Crni, Merlot Nero, Merlot Noir, Merlott, Merlou, Picard, Pikard, Plant Médoc, Sémillon Rouge, Vidal und Vitraille.

Merlot - Weintraube und Blatt

Sie...

Die rote Rebsorte stammt aus Deutschland. Sie wurde im Jahre 1928 von Hermann Schneider in einem Weinberg in Heilbronn (Baden-Württemberg) entdeckt und an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt in Weinsberg (Württemberg) selektioniert. Es handelt sich aber um keine eigenständige Rebsorte, sondern um einen Klonmutanten des Pinot Meunier. Sie hat dabei die Wollbehaarung auf den Blättern verloren – man könnte sie auch als „Rückmutation“ zum Pinot Noir (Ursprung von Pinot Meunier) bezeichnen. Die ertragsunsichere Rebe erbringt ziegelrotfarbige Rotweine mit sanften (samtigen) Tanninen, sowie vielfältigen Aromen nach Brombeeren, Kirschen, Pflaumen...

Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 138 103 Weine und 23 905 Erzeuger, davon 1 611 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe Zu den Online-Veranstaltungen

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.