Registrieren Anmelden

Weingut Weine Impressionen 2
Weingut Max Ferd. Richter
Das Weingut in der Gemeinde Mülheim im deutschen Anbaugebiet Mosel geht auf ein im Jahre 1680 gegründetes Handels-Unternehmen zurück und befindet sich seitdem im Besitze der Familie. Ein Dokument aus...
Name: Weingut Max Ferd. Richter
Gründungsjahr: 1680
Adresse: Addresse 54486 Mülheim, Deutschland
Anbaugebiet: Mosel
Bereich: Bernkastel
Anbaufläche: 20 ha
Inhaber: Dr. Dirk Richter
Verwalter: Werner Franz
Geschäftsführer: Dr. Dirk Richter
Kellermeister: David Rott
Önologe: Constantin Richter
Telefon: Telefon
Fax: Fax
Social Media:
Verbände: Generation Riesling
Öffnungszeit:
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9.00-12.30 und 13.30-18.00 und nach Vereinbarung.
Als Bezugsquelle eintragen

Verkostete Weine

Zeige ALLE
Die Weine halten konstant hohes Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Gebiet. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen in guten Jahren mit besonders überzeugenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann. In aller Regel kann man hier blind kaufen.
Weingut Max Ferd. Richter, Mülheim ist Mitglied von Wein‑Plus und unterstützt damit diesen Weinführer. Vielen Dank!

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von Weingut Max Ferd. Richter. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
2018 Brauneberg Juffer-Sonnenuhr Riesling Grosses Gewächs trocken
24,00 €
92 WP - Hervorragend
Beschreibung: Fester, dabei ruhiger, etwas floraler und kräuteriger, pfeffriger, leicht vegetabiler und tabakiger...
0.75 L
2018 Wehlen Sonnenuhr Riesling Grosses Gewächs trocken "Uralte Reben"
28,00 €
91 WP - Hervorragend
Beschreibung: Fester, getrocknet-pflanzlicher und -floraler Duft mit verhaltenen, eher hellen gelbfruchtigen Arome...
0.75 L
2018 Graach Domprobst Riesling trocken "Alte Reben"
16,90 €
89 WP - Sehr gut
Beschreibung: Fester, kräuterig-vegetabiler und mineralischer Zitrusduft mit Steinobstnoten und ein wenig schwarze...
0.75 L
2018 Brauneberg Juffer Riesling Kabinett trocken
12,00 €
85 WP - Sehr gut
Beschreibung: Florale, etwas erdige und hefige Nase mit zurückhaltenden, mit Luft dann deutlicheren gelbfruchtigen...
0.75 L
2018 Brauneberg Juffer Riesling trocken "Alte Reben"
16,90 €
88 WP - Sehr gut
Beschreibung: Recht herber, deutlich mineralischer und ein wenig getrocknet-pflanzlicher Duft mit verhaltenen, her...
0.75 L
2017 Veldenz Elisenberg Riesling Spätlese
16,90 €
87 WP - Sehr gut
Beschreibung: Frisch-pflanzlicher bis kräuteriger, etwas floraler und zart hefiger Zitrusduft mit Pfirsich- und Ap...
Das Weingut in der Gemeinde Mülheim im deutschen Anbaugebiet Mosel geht auf ein im Jahre 1680 gegründetes Handels-Unternehmen zurück und befindet sich seitdem im Besitze der Familie. Ein Dokument aus dem Jahre 1643 belegt einen Weinbergskauf im Brauneberg. Das Barock-Gutshaus mit französischer Gartenanlage wurde 1774 gebaut. Die vom Gutshaus getrennt gelegene Kellerei wurde 1880 errichtet. Im Jahre 1813 rettete der Vorfahre Franz Ludwig Niessen (Schwiegervater Ferdinand Richters) die Gemeinde Mülheim und die Grafschaft Veldenz vor der Brandschatzung durch Napoleon (1769-1821) und seine Truppen. Es kam zu einer Begegnung auf dem Klosterberg (Helenenkloster-Weinberg), wo Niessen dem Kaiser das geforderte Lösegeld in Hohe von 3.000 Thalern übergab. Das Weingut ist heute in Besitz von Dr. Dirk Richter und Sohn Constantin Richter (Önologe).

Die Weinberge umfassen 20 Hektar Rebfläche in den Einzellagen Juffer und Juffer Sonnenuhr (Brauneberg), Dompropst und Himmelreich (Graach), Helenenkloster im Monopol und Sonnenlay (Mülheim), Sonnenuhr (Wehlen), sowie Elisenberg (Veldenz). Sie sind überwiegend mit Riesling (19 ha), der Rest mit Weißburgunder und etwa Spätburgunder bestockt. Die Schädlings-Bekämpfung erfolgt nach den Grundsätzen des Integrierten Pflanzenschutzes. Dazu zählt der Einsatz von natürlichen Düngern und der Verzicht auf Herbizide und Insektizide. Es wird eine sehr späte und differenzierte Weinlese per Hand durchgeführt. Die Gärung erfolgt spontan mit natürlichen Hefen. Die Weine werden lagentypisch im traditionellen Fuderfass ausgebaut. Je rund die Hälfte trocken bzw. halbtrocken und restsüß. Eine Spezialität sind Riesling-Eisweine aus der Monopollage Helenenkloster. Es wird auch ein flaschenvergorener Jahrgangs-Riesling-Sekt produziert.
Weingut Max Ferd. Richter Region: Deutschland Mosel Bernkastel
Im Weinführer finden Sie
aktuell 132 149 Weine und 23 831 Erzeuger, davon 1 380 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.