Das Weingut liegt in der Gemeinde Neuweier (Bereich Ortenau) im deutschen Anbaugebiet Baden. Der Ursprung des Schlosses geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Der ehemalige Schlossherr Freiherr Philipp...
Name: Weingut Schloss Neuweier
Adresse: 76534 Baden-Baden Neuweier, Deutschland
Region: Ortenau
Weingut: 16 ha
Inhaber: Familie Schätzle
Verwalter: Familie Schätzle
Geschäftsführer: Klaus Schätzle
Kellermeister: Robert Schätzle
Önologe: Robert Schätzle
Telefon:
Fax:
Verbände: Pro Riesling & VDP
Work time:
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9.00-12.00 und 13.00-18.00 Uhr. Sa: 9.00-14.00 Uhr.

Bezugsquellen für Endverbraucher in "USA" Hier können die Weine von diesem Erzeuger gekauft werden.

Die Weine halten konstant hohes Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Gebiet. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen in guten Jahren mit besonders überzeugenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann. In aller Regel kann man hier blind kaufen.
Weingut Schloss Neuweier ist Mitglied von Wein‑Plus und unterstützt damit diesen Weinführer. Vielen Dank!

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von diesem Erzeuger. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

Das Weingut liegt in der Gemeinde Neuweier (Bereich Ortenau) im deutschen Anbaugebiet Baden. Der Ursprung des Schlosses geht auf das 12. Jahrhundert zurück. Der ehemalige Schlossherr Freiherr Philipp Franz von Knebel-Katzenellenbogen (1733-1816) ließ 1785 „Niersteiner und Laubenheimer Reben“ (Riesling) in seinen Weinbergen anpflanzen. Weiters ließ er die Rieslinge aus der Lage Mauerberg in Bocksbeutel abfüllen (diese Ausnahmeregelung für die Verwendung der ansonsten für Franken vorbehaltenen Flaschenform gilt noch heute). Im Jahre 1992 wurde das Schloss aufwändig renoviert. Außerdem wurden große Investitionen in die Kellertechnik vorgenommen. Unmittelbar neben der durch Trockenmauern gestützten Kernlage wurde im Mauerberg Mitte der 1990er-Jahre ein bis dahin brach liegendes und aufgrund einer Lehmschicht in 20 Metern Tiefe von Rutschungen bedrohtes Filetstück - das „Goldene Loch“ - erschlossen und mit Querterrassen versehen. Seit dem Jahre 2012 ist es in Besitz der Familie Schätzle.

Die Weinberge umfassen 17 Hektar Rebfläche in den Neuweier Einzellagen Mauerberg und (im Alleinbesitz) Schlossberg. Sie sind ausschließlich mit den Weißweinsorten Riesling (13 ha), Weißburgunder, Gewürztraminer, Chardonnay und Sauvignon Blanc, sowie Spätburgunder bestockt. Die Bewirtschaftung der Weinberge erfolgt nach den Regeln des Integrierten Pflanzenschutzes. Die Tier- und Pflanzenvielfalt ist beeindruckend, unter anderem gibt es dort Schlossfalken und Fasane. Nach der selektiven Lese werden die Trauben schonend gepresst. Für die gezügelte, gekühlte Vergärung werden verschiedenen Hefen verwendet. Während die Rieslinge und Gewürztraminer komplett in Edelstahl ausgebaut werden, erfolgt dies bei Weiß- und Spätburgunder zum Teil auch in großen Holzfässern. In der hauseigenen Brennerei werden Edelbrände erzeugt. Das Weingut ist Mitglied der Vereinigungen Pro Riesling und VDP (Verband deutscher Prädikatsweingüter).

Familie Schätzle Inhaber

Familie Schätzle Verwalter

Klaus Schätzle Geschäftsführer

Robert Schätzle Kellermeister

Robert Schätzle Önologe

Im Weinführer finden Sie
aktuell 117 076 Weine und 23 280 Erzeuger, davon 6 439 klassifizierte Erzeuger.

Bewertungssystem Über den Weinführer Botschafter Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen