Weingut Schneiderfritz GbR
Das Weingut liegt in der Gemeinde Billigheim (Bereich Südliche Weinstraße) im deutschen Anbaugebiet Pfalz. Es wurde im Jahre 1906 von Ernst und Minna Nuss gegründet. Das Unternehmen besteht heute aus...
Name: Weingut Schneiderfritz GbR
Adresse: 76831 Billigheim-Ingenheim, Deutschland
Weingut: 14.8 ha
Inhaber: Brigitte und Martin Schneiderfritz
Geschäftsführer: Martin Schneiderfritz
Kellermeister: Martin Schneiderfritz
Önologe: Martin Schneiderfritz
Telefon:
Fax:
Social:
Verbände: Generation Riesling

Weine Diese Weine wurden von unserem Verkostungsteam verkostet

Zeige ALLE
Die Weine halten konstant hohes Niveau und gehören in der Regel zu den besten ihrer jeweiligen Kategorie im Gebiet. Schwächen gibt es kaum, können in problematischen Jahrgängen jedoch vorkommen. Diese müssen in guten Jahren mit besonders überzeugenden Sortimenten ausgeglichen werden, damit ein Betrieb den Status halten kann. In aller Regel kann man hier blind kaufen.
Weingut Schneiderfritz GbR ist Mitglied von Wein‑Plus und unterstützt damit diesen Weinführer. Vielen Dank!

Erstellen Sie einen neuen Filter für die Weine von diesem Erzeuger. Die aktuell verkosteten Weine erscheinen dann auf Ihrer persönlichen Weinführer-Homepage.

0.75 L
2016 Spätburgunder QbA Trocken
82 WP - Gut
Beschreibung: Zurückhaltender, ganz leicht nussiger Duft nach roten Beeren mit altholzigen Spuren. Geradlinige, sü...
0.375 L
2015 Steingebiss Riesling Trockenbeerenauslese, ***
85 WP - Sehr gut
Beschreibung: Etwas angetrocknet-pflanzlicher und zart nussiger Duft nach teils kandierten und getrockneten gelben...
0.375 L
2015 Sauschwänzel Riesling Beerenauslese, ***
84 WP - Gut
Beschreibung: Kühle, etwas grün-pflanzliche und zart florale Nase mit gelbfruchtigen Aromen und einem Hauch Gummi....
0.75 L
2015 Frühburgunder QbA Trocken
82 WP - Gut
Beschreibung: Rotbeerige und eine Spur käsige Nase mit zart floralen und kräuterigen Noten. Geradlinige rote Fruch...
0.75 L
2015 Venusbuckel Spätburgunder Spätlese Trocken, ***
84 WP - Gut
Beschreibung: Geradlinige, etwas süßliche rotbeerige Nase mit angedeutet schwarzen Beeren sowie getrocknet-pflanzl...
0.75 L
2015 Spätburgunder QbA Trocken
81 WP - Gut
Beschreibung: Jugendliche, etwas an Früchtetee erinnernde Hagebutten-Nase mit pflanzlichen und etwas pfeffrigen No...

Bezugsquellen für Endverbraucher in "USA" Hier können die Weine von diesem Erzeuger gekauft werden.

Das Weingut liegt in der Gemeinde Billigheim (Bereich Südliche Weinstraße) im deutschen Anbaugebiet Pfalz. Es wurde im Jahre 1906 von Ernst und Minna Nuss gegründet. Das Unternehmen besteht heute aus zwei Geschäftszweigen, nämlich Weinbau und einer angeschlossenen Gaststätte. Es wird von Brigitte Schneiderfritz geführt, als Kellermeister ist Dipl. Ing (FH) Martin Schneiderfritz, für Marketing und die Gaststätte ist Michael Schneiderfritz verantwortlich. Die Weinberge umfassen durch Übernahme des Nachbarbetriebes im Jahre 2013 nun 13,4 Hektar Rebfläche in den Einzellagen Rosenberg, Sauschwänzel und Venusbuckel (Billigheim), Steingebiss (Appenhofen), Pfaffenberg (Ingenheim), Mandelpfad (Rohrbach) und Mütterle (Wollmesheim). Sie sind mit den Rotweinsorten Spätburgunder, Frühburgunder, Dornfelder, Dunkelfelder und Portugieser, sowie den Weißweinsorten Müller-Thurgau, Silvaner, Riesling, Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Muskateller, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer bestockt.

Die Philosophie lautet: Beste Qualität und Typizität, immer auf der Suche nach Verbesserungen – losgelöst von kurzlebigen Trends. Die Qualitätspyramide besteht aus drei Linien. Die „Grey Line“ bildet die Basis, die „Red Line“ umfasst Weine aus traditionellen Rebsorten mit zum Teil Lagenangabe und die „Black Line“ mit den Spitzengewächsen aus teils sehr alten Rebanlagen bester Lagen mit maximal 5.000 l/ha Ertrag. Für die Weißweine erfolgt weitgehend ein reduktiver Ausbau im Stahltank, mit Spontangärung und Barriqueeinsatz wird experimentiert. Die Rotweine werden generell maischevergoren. Der Spätburgunder wird im großen Holzfass und zum Teil bis zu 24 Monate in Barrique ausgebaut. Die Premiumweine sind der spontan vergorene Riesling „Venusbuckel“ mit langem Hefelager (4.500 l/ha) sowie der frankophile Spätburgunder „Venusbuckel“ aus 40-jährigen, dichtbeerigen Reben, der nach neuntägiger Maischegärung in Barrique aus weitestgehend Pfälzer Eiche reift (4.000 l/ha). Es wird auch flaschenvergorener Winzersekt und Traubensaft erzeugt. Das Weingut ist Mitglied der Vereinigung Generation Riesling.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 117 650 Weine und 23 317 Erzeuger, davon 6 469 klassifizierte Erzeuger.

Bewertungssystem Über den Weinführer Botschafter Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen