Registrieren Anmelden

Weingut Weine

Weißwein 2016 Süd-Steiermark Kitzeck im Sausal Steinriegel Sauvignon Blanc Qualitätswein Trocken Steiermark, Österreich

Weinart: Weißwein
Inhalt: 0.75 l
Alkoholgehalt : 13%
Flaschenverschluss: Naturkork
Registrationsnummer : #L3157S1477/17

Weinbeschreibung :

Wein‑Plus Bewertung: Hervorragend (91 WP)
Zuletzt bewertet: 11. Januar 2018
Beschreibung: Kühle, noch etwas verschlossen wirkende, leicht erdige und hefige Nase mit pflanzlichen bis kräuterigen und hellen gelbfruchtigen Noten, aber auch ein wenig schwarzen Beeren. Straffe, wiederum noch eher verschlossene, kühle, herb-saftige Frucht, lebendige, sehr feine Säure, hefige und pflanzliche bis kräuterige Aromen, nachhaltig am Gaumen, sehr geschliffen, gute Tiefe, etwas wachsige Apfelschale im Hintergrund, viel helle Mineralik, ein wenig salzig, florale Nuancen, vielschichtig und straff, eleganter Stil, sehr guter bis langer, fester, saftiger Abgang mit reichlich Zug.
Trinkempfehlung: 2019-2025+.

Das österreichische Weinbaugebiet ist eines von drei des Bundeslandes Steiermark. Die Weinbaugeschichte geht bis in das vierte Jahrhundert vor Christi zurück. In der Monarchie gab es gegen Ende des 19. Jahrhunderts in der damals so bezeichneten Untersteiermark noch 35.000 Hektar Rebfläche - das war ungefähr die 15-fache Menge gegenüber heute. Damals zählten aber heute in Slowenien liegende Bereiche dazu. Der auch heute noch hochverehrte habsburgische Erzherzog Johann (1782-1859) stellte hier die Weichen für den steirischen Qualitätsweinbau durch Gründung eines Versuchs-Weingutes bei Marburg. Der Weißburgunder von der heute in Slowenien liegenden Riede Jerusalem...

Link auf diesen Wein kopieren:
Im Weinführer finden Sie
aktuell 123 745 Weine und 23 626 Erzeuger, davon 6 731 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.