Registrieren Anmelden

Albanien

Leider keine Informationen über Albanien verfügbar
Albanien

Albanien - Beschreibung

Das Gebiet wird in einigen Quellen als eine der Wiegen des europäischen Weinbaus betrachtet. Der Weinbau geht auf die Phöniker, Griechen und Römer zurück. Schon im 8. Jahrhundert vor Christi gab es in Illyrien kultivierten Weinbau. Frühe römische Autoren erwähnen die Einführung einer ertragreichen, illyrischen Rebsorte nach Italien. Im 7. Jahrhundert vor Christi wurden griechische Kolonien gegründet. Etwa 350 vor Christi entstand ein unabhängiges Königreich Illyrien. Mitte des 2. Jahrhunderts vor Christi wurde das Reich von den Römern erobert und um 30 v. Chr. zur Provinz Illyricum. Ab Ende des 4. Jahrhunderts n. Chr. gehörte es dann für viele Jahrhunderte zum byzantinischen Reich. Ab Anfang des 16. Jahrhunderts bis zur 1912 erlangten Unabhängigkeit war es unter türkischer Herrschaft. In dieser Zeit war der Weinbau auf Grund des Alkoholverbotes unbedeutend.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte ein Neuuanfang, es wurden erstmals Pfropfreben gepflanzt. Im Jahre 2012 umfassten die Rebflächen 10.000 Hektar, das war eine Verdopplung gegenüber 2000. Davon wurden 190.000 Hektoliter Wein produziert (siehe dazu unter Wein-Produktionsmengen). Nur rund 20% dient für die Weinproduktion. Rund 30% gehen in die Produktion von Rosinen und Tafeltrauben. Der Hauptanteil mit 50% wird für die Destillation von Raki (Schnaps) genutzt, besonders beliebt ist der traditionelle, hochprozentige Tresterbrand „Raki Rrushi“.

Die wichtigsten Weinbaugebiete sind Shkodra (Nordwesten), die Hügel rund um die Hauptstadt Tirana (Zentrum), Berat (zentraler Süden) sowie Durrës (zentraler Osten), Korça (Südosten) und Lushnja (Südwesten). Im Landesinneren gibt es Weingärten bis in 1.300 Meter Seehöhe. Rund ein Drittel des Bestandes werden von den einheimischen Sorten Shesh i Bardhë und Shesh i Zi in den Hügeln westlich von Tirana belegt. Weitere sind Debina Kala, Debine e Bardhë, Pules, Serina e Zeze und Vlosh. Internationale Sorten sind Aligoté, Barbera und Mavrud.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 125 464 Weine und 22 936 Erzeuger, davon 1 259 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.