Registrieren Anmelden

Ungarn

Balaton (Plattensee) 6 Anbaugebiete

Balaton (Plattensee) - Beschreibung

Der Balaton (Plattensee) in Ungarn ist der mit 591 km² größte Süßwassersee Mitteleuropas, der auch „das Meer Ungarns“ genannt wird. Schon die Kelten und Römer betrieben hier um die Zeitenwende Weinbau. Das Gebiet gilt auch als eines der landschaftlich schönsten Ungarns. Besonders das Nordufer mit seiner geschützten Lage und ausgezeichneter Sonneneinstrahlung ist hervorragend für den Weinbau geeignet. Das große Gewässer übt einen positiv regulierenden Einfluss auf das Klima aus. Der Boden ist eine Kombination aus Sand und eigentümlichen Vulkankegeln, der bekannteste davon ist Badacsony. Vor allem werden hier Weißweine gekeltert, die häufigsten Rebsorten sind Olaszrizling (Welschriesling),  Skürzebarát (Pinot Gris), Chardonnay und Rizlingszilváni (Müller-Thurgau). Um die See herum liegen mehrere Weinbaugebiete, dies sind Badacsony, Balatonboglár (früher Dél-Balaton), Balatonfüred-Csopak, Balatonfelvidék (früher Balaton-Mellék) und Zala (früher Balatonmelléke).

Balaton (Plattensee) - Karte mit den wichtigsten Orten

Balaton (Plattensee) - Landschaft

Karte: CC BY-SA 3.0, Link 
Landschaft: Von txd - originally posted to Flickr as Landscape, CC BY 2.0, Link

Im Weinführer finden Sie
aktuell 132 723 Weine und 23 074 Erzeuger, davon 1 394 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.