Registrieren Anmelden

Österreich

Bergland Österreich

Leider keine Region-Karte für Bergland Österreich verfügbar
Bergland Österreich

Bergland Österreich - Beschreibung

Die Rebflächen des österreichischen Bundeslandes zählen (neben Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg) zur kleinsten Weinbauregion Bergland. Diese Bezeichnung gilt für Landweine, die Qualitätsweine dürfen unter der Bezeichnung „Weinbaugebiet Kärnten“ vermarktet werden. Ein Weinbau in Kärnten ist erstmals im Jahre 822 dokumentarisch erwähnt. Er entwickelte sich um die kirchlichen Stifte Millstatt, Ossiach, Gurk, St. Georgen am Längsee, Viktring, Griffen, St. Paul sowie um den Bischofssitz St. Andrä und Wolfsberg. Die größte Ausdehnung erreichte er im 16. Jahrhundert mit mehreren hundert Hektar. Durch das sich als Volksgetränk entwickelnde Bier, kriegerische Wirren, hohe Steuern, Reblaus und Mehltau kam es zum Niedergang.

Kärnten - Seewiese am Wörthersee

Anfang der 1990er-Jahre wurde ein Neubeginn für den Weinbau in Kärnten gestartet. Der 1993 gegründete Verein „Vinum Carinthiae“ bezweckt den Weinbau in Kärnten als landschaftsgestaltendes Element zur Bereicherung der Kulturlandschaft wieder in größerem Maßstab einzuführen und zu verbreiten. Im Jahre 2003 wurde der Kärntner Weinbauverband gegründet. Bodenanalysen haben ergeben, dass in ganz Kärnten Qualitätsweinbau möglich ist. Die Zentren des Kärntner Weinbaus liegen im Bezirk St. Veit mit dem Längsee und um die Burg Hochosterwitz, im Lavanttal, im Bereich von Feldkirchen und rund um die Stadt Klagenfurt wie z. B. die Seewiese am Wörthersee.

Im Rahmen eines im Jahre 2005 gestarteten EU-Projektes wurde in der Obstbauversuchsanstalt in St. Andrä im Lavanttal wissenschaftlich festgestellt, welche Rebsorten in Kärnten geeignet sind. Im Jahre 2018 umfassten die Rebflächen 170 Hektar, das bedeutet eine Verfünffachung in 15 Jahren. Sie sind überwiegend mit den Weißweinsorten Chardonnay, Sauvignon Blanc, Weißburgunder (Pinot Blanc), Traminer und Riesling, der Rest mit den Rotweinsorten Zweigelt und Blauburgunder (Pinot Noir) bestockt. Es gibt rund 90 Weinbaubetriebe. Das sind unter anderem Gartner (St. Andrä), Holzfeind (Kötschach-Mauthen), Janko (St. Paul), Kegley (Karnburg), Prochazka (Feldkirchen), Pulsinger (Wolfsberg), Serschen (Klagenfurt) und Unterkofler (Klagenfurt).

Bild: © ÖWM - Weinbauverband Kärnten

Im Weinführer finden Sie
aktuell 133 320 Weine und 23 036 Erzeuger, davon 1 401 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.