Registrieren Anmelden

Frankreich

Gevrey-Chambertin AOC

Gevrey-Chambertin AOC

Gevrey-Chambertin AOC - Beschreibung

Village-Appellation im burgundischen Bereich Côte de Nuits, die nach der gleichnamigen Gemeinde bezeichnet ist. Diese grenzt im Süden an die Gemeinde Morey-Saint-Denis. Die Gesamtrebfläche umfasst rund 500 Hektar, wozu auch einige Weinberge der Nachbargemeinde Brochon zählen. Im Jahre 1847 fügte Gevrey dem Ortsnamen die Bezeichnung Chambertin an, das ist der Name der berühmtesten und besten Lage an der Côte d’Or. Ein Chambertin-Rotwein zählte auch zu den Lieblingsweinen von Napoleon Bonaparte (1769-1821). Deshalb wird dieser auch „König der Weine, Wein der Könige“ bezeichnet. Ein großer Teil der Weingärten gehörte schon im 13. Jahrhundert den Benediktinern der südöstlich von Mâcon liegenden Abtei Cluny. Hier werden die besten Rotweine des Burgunds aus hauptsächlich Pinot Noir mit gegebenenfalls Anteilen von Pinot Gris und Pinot Liébault gekeltert. Diese Weine sind viele Jahrzehnte lagerfähig und zumeist noch dunkler als vieler anderer burgundischer Gemeinden. Die herausragendsten stammen aus den neun Grand-Cru-Lagen. Chambertin ist als Lage so bekannt und berühmt, dass auch alle anderen acht Grand-Crus (erlaubterweise) diesen Namen an ihren angehängt haben.

 Gevrey-Chambertin - Kirche St. Aignan und Schloss

Die Grands Crus sind Chambertin (13 ha), Chambertin-Clos de Bèze (15 ha), Chapelle-Chambertin (5,4 ha), Charmes-Chambertin (32 ha, ein Teil des Weinberges heißt Mazoyères, deshalb kann am Etikett auch Mazoyères-Chambertin aufscheinen), Griotte-Chambertin (5,5 ha), Latricières-Chambertin (7 ha), Mazis-Chambertin (13 ha, auch Mazy-Chambertin) und Ruchottes-Chambertin (3,5 ha). Der Wein aus der Lage Clos de Bèze darf auch als Chambertin (diese Lage liegt anschließend) etikettiert werden, umgekehrt gilt dies aber nicht. Diese zwei Lagen gelten auch als die allerbesten des Bereiches, wenn nicht auch des Burgund.

Die Premiers Crus umfassen insgeamt 85 Hektar Rebfläche. Dies sind Au Closeau, Aux Combottes, Bel Air, Cazetiers (9 ha), Champeaux (6,7 ha), Champonnet (3,2 ha), Cherbaudes, Clos des Varoilles, Clos du Chapitre, Clos Prieur, Clos Prieur-Haut, Clos Saint-Jacques 6,7 ha), Combe au Moine (4,7 ha), Craipillot, En Ergot, Estournelles-Saint-Jacques, Fonteny, Issarts, La Bossière, La Perrière, La Romanée, Lavaut Saint-Jacques (10 ha), Les Cazetiers, Les Corbeaux (3 ha), Les Goulots, Petite Chapelle, Petits Cazetiers und Poissenot. Bekannte Produzenten mit Grand-Cru und/oder Premier-Crus-Lagen sind Bachelet, Bichot (Domaine du Clos Frantin), Bouchard Père et Fils, Burguet, Joseph Drouhin, Dugat Claude, Dugat-Py, Domaine Dujac, Fréderic Esmonin, Michel Esmonin, Faiveley, Jadot, Herezstyn, Domaine Leroy, Maume, Mortet, Roty, Rousseau, Serafin und Varoilles.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 131 534 Weine und 23 214 Erzeuger, davon 1 355 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.