Registrieren Anmelden

Österreich

Kamptal DAC

Leider keine Informationen über Kamptal DAC verfügbar
Kamptal DAC

Kamptal DAC - Beschreibung

Ab dem Jahrgang 2008 eingeführte herkunftskontrollierte Qualitätsstufe DAC (Districtus Austriae Controllatus) für das niederösterreichische Weinbaugebiet Kamptal. Es sind die Qualitätswein-Rebsorten Grüner Veltliner und Riesling zugelassen. Die Weine müssen trocken ausgebaut sein. Ab dem Jahrgang 2016 wurde ein dreistufiges System eingeführt, um die Herkunft stärker zu betonen. Es gibt Untergrenzen für den Alkoholgehalt, aber gegenüber vorher keine Obergrenzen mehr. Das Datum für den Antrag zur Erlangung der Staatlichen Prüfnummer ist zeitlich gestaffelt. Bei positivem Bescheid (in der Regel innerhalb einer Woche) darf eine Vermarktung erfolgen:

  • Kamptal DAC, zum. 11,5% vol; 1. Jänner
  • Kamptal DAC mit Angabe Ort; zum. 12% vol; 1. Jänner
  • Kamptal DAC mit Angabe Ort und Riede (Angabe „Ried“ und Lagenname); zum. 12,5% vol; 1. März
  • Kamptal DAC Reserve; zum. 13% vol; 1. Juli

Die Weine müssen geschmacklich eine charakteristische Typizität hinsichtlich der beiden Rebsorten aufweisen. Für Grüner Veltliner: fruchtbetont, feine Würze, keine Botrytisnote, kein spürbarer Holzton (Toastaroma), ausgewogen, nicht alkohollastig. Für Riesling: duftig, aromatisch, elegant, mineralisch, keine Botrytisdominanz, kein Holzton, ausgewogen, nicht alkohollastig. Für Reserve: kräftige Stilistik, ausgeprägte Gebiets- und Sortenaromatik, dicht und lang im Abgang, ein zarter Botrytis- und Holzton ist zulässig.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 126 178 Weine und 22 938 Erzeuger, davon 1 285 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.