Registrieren Anmelden

Italien

Montecucco DOC

Montecucco DOC

Montecucco DOC - Beschreibung

DOC-Bereich für Rotweine, Roséweine und Weißweine im Bereich Maremma in der italienischen Region Toskana. Er erstreckt sich über rund 350 Hektar Rebfläche. Die Zone umfasst die Gemeinden Arcidosso, Campagnatico, Castel del Piano, Cinigiano, Civitella Paganico, Roccalbegna und Seggiano in der Provinz Grosseto. Wenn die Trauben aus klassifizierten Weinbergen stammen, kann Vigna gefolgt vom Lagennamen am Flaschenetikett angegeben werden.

Der Rosso (auch als Riserva) wird aus Sangiovese (zum. 60%), sowie anderen zugelassenen Sorten (max. 40%) produziert. Der Rosato wird aus Sangiovese und/oder Ciliegiolo, sowie anderen zugelassenen Sorten (max. 40%) erzeugt. Der Bianco wird aus Trebbiano Toscano und/oder Vermentino (zum. 40%), sowie anderen zugelassenen Sorten (max. 60%) gekeltert. Der reinsortige Vermentino muss zum. 85% der Sorte enthalten, bis max. 15% sind andere zugelassene möglich.

Der weiße Vin Santo wird aus den Sorten Malvasia Bianca = Malvasia Bianca Lunga und oder Grechetto Bianco = Grechetto di Orvieto und/oder Trebbiano Toscano (zum. 70%) verschnitten. Der roséfarbige Vin Santo Occhio di Pernice wird aus Sangiovese (zum. 70%) erzeugt.

Die Weintype Montecucco Sangiovese (auch als Riserva) erhielt im Jahre 2011 den DOCG-Status.
Im Weinführer finden Sie
aktuell 133 355 Weine und 23 037 Erzeuger, davon 1 400 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.