Registrieren Anmelden

Deutschland

Nierstein

Nierstein

Nierstein - Beschreibung

Die Stadtgemeinde Nierstein-Schwabsburg mit rund 8.400 Einwohnern liegt am Rhein im Bundesland Rheinland-Pfalz. Der Stadtteil Schwabsburg war bis 1970 eine eigenständige Gemeinde. Nach Nierstein wurde auch einer der drei Weinbau-Bereiche im Anbaugebiet Rheinhessen benannt, die anderen zwei sind Bingen und Wonnegau. Der im Nordosten liegende Bereich Nierstein reicht bis 38 v. Chr. gegründeten Römerstadt Mainz. Zentrum ist die Rheinfront von Nackenheim bis Schwabsburg. Hier erstrecken sich am berühmten Roten Hang die eindrucksvollsten bzw. besten Steillagen Rheinhessens mit den namensgebenden roten Schieferböden (Rotliegendes). Der Bereich ist in die 11 Großlagen Auflangen, Domherr, Gutes Domtal, Güldenmorgen, Krötenbrunnen, Petersberg, Rehbach, Rheinblick, Sankt Alban, Spiegelberg und Vogelsgärten gegliedert.

Gemeinde Nierstein (Rheinhessen) in südlicher Richtung

Nierstein ist auch eine bedeutende Weinbaugemeinde. Zum Gemeindebereich zählen die Einzellagen Bergkirche, Bildstock, Brückchen, Brudersberg, Ebersberg, Findling, Glöck, Goldene Luft, Heiligenbaum, Hipping, Hölle, Kirchplatte, Klostergarten, Kranzberg, Ölberg, Orbel, Paterberg, Pettenthal, Pfaffenkappe, Rosenberg, Schloss Hohenrechen, Schloss Schwabsburg und Zehnmorgen. Bekannte Produzenten sind Bacchushof, Bunn Lisa, Domhof Baumann, Domtalhof, Gehring Theo, Heyl zu Herrnsheim, Huff Fritz Ekkehard, Louis Guntrum, Raddeck Stefan, Schätzel Kai, Schneider Georg Albrecht, Seebrich, St. Antony und Strub Walter.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 130 732 Weine und 23 184 Erzeuger, davon 1 302 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.