Registrieren Anmelden

Italien

Orvieto DOC

Orvieto DOC

Orvieto DOC - Beschreibung

DOC-Bereich für Weißwein im Grenzgebiet der italienischen Regionen Umbrien und Latium. Die Zone umfasst rund 2.500 Hektar Rebfläche in den Gemeinden Allerona, Alviano, Baschi, Castel Giorgio, Castel Viscardo, Fabro, Ficulle, Guardea, Montecchio, Montegabbione, Monteleone d’Orvieto, Orvieto und Porano in der Provinz Terni (Umbrien), sowie Bagnoregio, Castiglione in Teverina, Civitella d’Agliano, Graffignano und Lubriano in der Provinz Viterbo (Latium). Feuchtigkeit im Herbst ruft Nebel und damit durch Botrytis verursachte Edelfäule hervor. Weinbau wurde hier schon von den Etruskern betrieben und Orvieto-Weine hatten im Mittelalter einen legendären Ruf. Die Maler Pinturicchio (1454-1513) und Luca Signorelli (1441-1523) verlangten für ihre Arbeiten in der Sixtinischen Kapelle und im Dom von Orvieto Rationen vom Wein als Teil ihres Honorars. Auch Papst Gregor XIV. (1535-1591) verehrte ihn sehr und verfügte in seinem Testament, dass sein Körper vor dem Begräbnis damit gewaschen werden solle.

Orvieto - Weingärten um Orvieto

Bis zum Zweiten Weltkrieg wurde der Wein prinzipiell süß hergestellt und in der typischen, mit Stroh umflochtenen Pulcinella-Flasche abgefüllt. Die historischen Lagen des großen Bereiches befinden sich zum großen Teil in der Nähe der Stadt Orvieto, die auf einem vulkanischen Tafelberg über dem Fluss Paglia liegt. Der Orvieto-Classico-Bereich mit rund 1.500 Hektar (für den der DOCG-Status beantragt und auch zu erwarten iist) liegt in der Mitte zu beiden Seiten der Paglia und am Corbara-See. Typisch für den Weißwein ist das harmonische, leicht bittere und pikante Aroma. Er wird aus Procanico = Trebbiano Toscano und Grechetto = Grechetto di Orvieto (zum. 60%), sowie anderen zugelassenen Sorten wie Drupeggio, Malvasia Toscana = Malvasia Bianca Lunga und Verdello (max. 40%) produziert. Er wird in den Geschmacksrichtungen secco, abboccato, amabile und dolce ausgebaut. Zusätzlich gibt es noch die Weintypen Superiore (höherer Alkoholgehalt), Vendemmia tardiva (Spätlese) und Superiore Muffa Nobile (Edelfäule). Weine aus dem Kernbereich dürfen den Zusatz Classico tragen. Bekannte Produzenten sind Antinori, Barberani, Bigi, La Carraia, Decugnano dei Barbi, Palazzone, Tenuta le Velette und Vitivinicola Colli Orvietani.

Es gibt auch einen wesentlich kleineren DOC-Bereich für Rotweine namens Rosso Orvietano (Orvietano Rosso). 

Bild: Von Adriano - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Im Weinführer finden Sie
aktuell 133 279 Weine und 23 034 Erzeuger, davon 1 401 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.