Registrieren Anmelden

Griechenland

P.D.O. Nemea (O.P.A.P.) / Νεμέα

P.D.O. Nemea (O.P.A.P.) / Νεμέα

P.D.O. Nemea (O.P.A.P.) / Νεμέα - Beschreibung

Appellation in den zwei Bezirken Korinthia und Argolida im Osten der griechischen Halbinsel Peloponnes südwestlich der Hafenstadt Korinth. Hier wurde schon in der vor zumindest 2.500 Jahren Weinbau betrieben. Die Weinberge umfassen rund 2.100 Hektar Rebfläche in 16 Gemeinden und liegen in einer Seehöhe zwischen 250 und 800 Metern. Der Bereich ist in zahlreiche Subbereiche zerstückelt, die auf Grund des großen Höhen-Unterschiedes auch unterschiedliche Böden aufweisen. Als beste gelten die Lagen zwischen 450 und 650 Metern mit rotem, tiefgründigem Boden. Basierend auf der Höhenlage wird inoffiziell in drei Subbereiche untergliedert.

Der POP-Rotwein wird sortenrein aus der autochthonen Sorte Agiorgitiko (St. Georgs-Rebe) gekeltert und trocken, lieblich und süß ausgebaut. Der würzige, lange lagerfähige Wein besitzt ausgeprägte Aromen nach Sauerkirschen und Johannisbeeren. Auf Grund seiner dunkelroten Farbe heißt er auch „Blut des Herkules“, der bei der Tötung des Löwen von Nemea verwundet wurde. Zunehmend werden die Weine in Barrique ausgebaut. Neben Agiorgitiko werden auch internationale Sorten wie Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot und Pinot Noir, sowie autochthone Sorten wie Assyrtiko, Roditis, Sideritis und Volitsa Mavri kultiviert. Bekannte Produzenten sind Achaia Clauss, Boutari, Gaia, Katogi Strofilia, Kourtakis, Papaïoannou, Parparoussis, Semeli, Skouras, Tsantali und Tselepos.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 131 994 Weine und 23 126 Erzeuger, davon 1 387 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.