Registrieren Anmelden

Frankreich

Portes de Méditerranée

Portes de Méditerranée

Portes de Méditerranée - Beschreibung

Einer der sechs großen regionalen IGP-Bereiche für die Produktion von Landweinen in Frankreich. Die anderen fünf sind Atlantique, Comtés Rhodaniens, Comté Tolosan, Pays d’Oc und Val de Loire. Er wurde im Jahre 1999 unter der Bezeichnung Vin de pays Portes de Méditerranée geschaffen und im Jahre 2009 umbenannt. Der Bereich umfasst die acht Départements Alpes de Haute-Provence, Alpes Maritimes, Ardèche, Bouches-du-Rhône, Drôme, Hautes-Alpes, Var und Vaucluse im Südosten des französischen Festlandes sowie die erst später hinzu gekommenen beiden Départements Corse-du-Sud und Haute-Corse auf der Insel Korsika.

Rebflächen

Dem Namen Méditerranée können die engeren geographische Bezeichnungen Comté de Grignan und Coteaux de Montélimar angefügt werden. Die Weinbaubereiche zählen zumindest zum Teil zu den Weinbauregionen Provence,  Rhône und Korsika. Die wichtigsten Sorten für die zum Großteil produzierten Rotweine sowie auch für Roséweine sind Grenache Noir (Garnacha Tinta), Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Cinsaut, Carignan Noir (Mazuelo), Caladoc und Marselan. Die wichtigsten Weißweinsorten sind Viognier, Muscat Blanc und Chardonnay.

Von Chazall - Travail personell, Domaine public, Link

Im Weinführer finden Sie
aktuell 132 149 Weine und 23 082 Erzeuger, davon 1 380 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.