Registrieren Anmelden

Frankreich

Quarts-de-Chaume AOC

Quarts-de-Chaume AOC

Quarts-de-Chaume AOC - Beschreibung

Die Appellation liegt als Enklave innerhalb des Bereiches Coteaux du Layon in der Weinbauregion Loire. Der Name ergibt sich aus dem „besten Viertel“ (Quart) rund um Chaume in der Gemeinde Rochefort-sur-Loire. In alten Zeiten behielt sich der Lehnsherr die Erträge dieses Viertels ein. Die Weinberge umfassen über 50 Hektar Rebfläche an Steilhängen in Südlage am rechten Ufer des Layon, einem Nebenfluss der Loire. Der langlebige Süßwein wird zu 100% sortenrein aus edelfaulen (nicht zwingend) bzw. zumindest überreifen  Trauben der Sorte Chenin Blanc (hier Pineau de la Loire) gewonnen. Der Ertrag ist auf maximal 25 hl/ha limitiert, der Alkoholgehalt muss zumindest 12% vol, der Restzuckergehalt zumindest 34 g/l betragen.

In der Gemeinde Rochefort-sur-Loire gab es ab 2003 einen Bereich namens Coteaux du Layon Chaume. Von Quarts de Chaume Produzenten wurde argumentiert, dass dies eine Abqualifizierung ihrer höher bewerteten AOC sei. Seitens der INAO wurde dann 2011 eine Sonderregelung beschlossen. Quarts de Chaume kann mit „Grand Cru“ ergänzt werden und für Chaume gibt es die Bezeichnung Coteaux-du-Layon Premier Cru Chaume.

Bekannte Produzenten des Bereiches sind Château de Bellerive, Château Pierre-Bise, Domaine des Baumard, Domaine des Forges, Domaine de La Poterie und Domaine de la Roche Moreau. Eine zweite Enklave innerhalb des Bereiches Coteaux du Layon mit sehr ähnlichem Wein ist die AOC Bonnezeaux.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 132 096 Weine und 23 090 Erzeuger, davon 1 384 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.