Slowakei

6 Anbaugebiete

Mehr

Im Jahre 1993 wurden aus dem ehemaligen Gesamtstaat Tschechoslowakei die eigenständigen Staaten Slowakei und Tschechien gebildet. Der Weinbau hat eine gemeinsame Geschichte, die bis zu den Kelten zurückgeht. Die Weinbaugebiete der Slowakei befinden sich hauptsächlich im Süden an den Grenzen zu Österreich und Ungarn. Die Weinberge bilden entlang dieser Grenzen einen etwa 60 Kilometer langen Streifen und liegen auf dem nördlichen Rand des europäischen Weinbaubereiches großteils an den Donau-Nebenflüssen Hron (Gran), Nitra (Neutra) und Váh (Waag) rund um die Hauptstadt Bratislava (Pressburg). Es herrscht kontinentales Klima mit heißen Sommern und kühlen Wintern mit mäßigen Niederschlägen vor. Im Jahre 2012 umfasste die Rebfläche 20.000 Hektar, von denen 384.000 hl Wein produziert wurden. Zu zwei Dritteln werden Weißweine und zu einem Drittel Rotweine produziert. Bekannte Weingüter sind Gbelce, Hlohovec, Hurbanovo, Matysák, Pavelka, Topolcany und Trnava. Abgesehen vom Export nach Tschechien wird der Großteil im Lande konsumiert. Der Rebsortenspiegel 2010:

Rebsorte Farbe Synonyme bzw. slowakischer Name Hektar
Grüner Veltliner weiß Veltlínske Zelené 2.091
Welschriesling weiß Rizling Vlašský 1.655
Blaufränkisch rot Frankovka Modrá 1.378
St. Laurent rot Svätovavrinecké 939
Müller-Thurgau weiß - 932
Riesling weiß Rizling Rýnsky 605
Cabernet Sauvignon rot - 570
Pinot Blanc weiß Burgundské Biele, Rulandské Biele 523
Chardonnay weiß - 310
Gewürztraminer / Traminer weiß Tramín Červený 265
Furmint weiß - 248
Odessky Cherny rot - 236
Fetească Regală weiß Pesecká Leánka 231
Irsai Olivér weiß Irsay Oliver 227
Fetească Albă weiß Dievcie Hrozno 219
André rot - 211
Pinot Gris weiß Burgundské Sivé, Rulandské Sivé 211
Sauvignon Blanc weiß Sauvignon 208
Frühroter Veltliner weiß Veltlínske Červené Skoré 195
Muskát Moravský weiß MOPR, Mährischer Muskat 163
Hárslevelü weiß Lipovina 141
Devín weiß - 133
Silvaner (Grüner Silvaner) weiß Silvánske Zelené 117
Zweigelt rot - 116
Blauer Portugieser rot Modrý Portugal, Portugalské Modré 92
Dunaj rot - 62
Muskat-Ottonel weiß Muskát Ottonel 48
Muscat Blanc / Muskateller weiß Muškát Žltý 48
Neronet rot - 39
Pálava weiß - 32
Aurelius weiß - 26
Breslava weiß Chrtc x St M Dc Alc 10/28 10
Neuburger weiß Neuburské 9
Bouvier weiß Bouvierovo Hrozno 6
Noria weiß - 2
Mília rot - 1
Roter Silvaner / Silvaner rot Silvánske Cervené ?
Csaba Gyöngye weiß Cabianska Perla ?
Ezerjó weiß - ?
Leányka weiß - ?
Lena weiß - ?
Pinot Noir rot Burgundské Modré, Rulandské Modré ?
Rotgipfler weiß Slatzki Zelenac ?
Rotweißer Veltliner weiß Veltlínske Červenobiele ?
Veritas weiß - ?
Vrboska weiß - ?


Bekannte Weinbaugemeinden sind Hurbanovo, Levice, Modra (mit Weinbaufachschule), Nitra, Nove Zamky, Pezinok, Raca, Sahy, Sered, Sobota, Trnava und Zlaté Moravce. Eine Besonderheit stellt das kleine Gebiet ganz im Osten dar, das direkt an das ungarische Tokaj-Hegyalja angrenzt. Hier wird in den drei (früher bei Ungarn) Ortschaften Kistoronya, Szõlõske und dem slowakischen Teil von Sátoraljaújhely ein Wein nach Art des Tokajer erzeugt. Nach jahrelangen Streitigkeiten einigten sich schließlich Anfang 2003 die zwei Länder, dass diese innerhalb des 172 Hektar großen Gebietes erzeugten Weine die Herkunfts-Bezeichnung Tokaji tragen dürfen (für vier weitere von der Slowakei beanspruchte Gemeinden wurde dies seitens Ungarn abgelehnt).

Weinkategorien: Die Weinkategorien basieren wie in Österreich und Deutschland auf dem Mostgewicht der Trauben; 1 °NM (Normalizovaný Muštomer) = 1 kg Zucker je 100 l Most. Im August 2009 wurde für alle Mitgliedsländer die EU-Weinmarktordnung mit grundlegenden Änderungen der Weinbezeichnungen und Qualitätsstufen gültig. Es gibt folgende neue Bezeichnungen bzw. Qualitätsstufen (siehe dazu auch detailliert unter Qualitätssystem):

  • Víno (früher Tafelwein) = Wein
  • CZO (Chráněné Zeměpisné Označeni) = Regionálne Víno bzw. Landwein
  • ??? (nicht bekannt) = Akostné Víno bzw. Qualitätswein (zumindest 16 °NM, Ertragsgrenzen je Gebiet)

Prädikatsweine (Akostné Víno s prívlastkom)

  • Kabinetné = Kabinett (vollreife Trauben, zum. 19 °NM)
  • Neskorý zber = Spätlese (vollreif, zum. 21 °NM)
  • Výber z hrozna = Auslese (überreif, selektiert, zum. 23 °NM)
  • Bobuľový výber = Beerenauslese (überreif, selektiert, zum. 26 °NM)
  • Hrozienkový výber = Trockenbeerenauslese (überreif, selektiert, zum. 28 °NM)
  • Cibébový výber = Trockenbeerenauslese (botrytisierte Trauben, sonst wie vorher)
  • L’adový zber = Eiswein (gelesen bei zumindest minus 7 °Celsius, zum. 27 °NM)
  • Slamové Víno = Strohwein (zum. 3 Monate auf Schilfmatten getrocknet, zum. 27 °NM)

Tokajer (siehe dort die Bestimmungen, die auch für die Slowakei gelten)

  • Esencia = Eszencia (zum. 450 g/l Zucker, zum. 50 g/l Gesamtextrakt, 3 Jahre Reifung)
  • Forditáš = Forditás (2 Jahre Reifung, davon 1 Holzfass)
  • Mášláš = Máslás (2 Jahre Reifung, davon 1 Holzfass)
  • Samorodné = Szamorodni (2 Jahre Reifung, davon 1 Holzfass)
  • Výber = Aszú / Ausbruch (3 bis 6 Putňový, 3 Jahre Reifung, davon 2 Jahr Holzfass)
  • Výberová Esencia = Aszú-Eszencia (zum. 180 g/l Zucker, 3 Jahre Reifung, dav. 2 Holz)

Spezielle Wein-Bezeichnungen/Typen

  • Mladé Víno = Jungwein (Abfüllung vor Ablauf des Lesejahres)
  • Archívne Víno = Archivwein (zum. 3 Jahre Reifung)
  • Panenská úroda = Jungfernwein (Trauben aus der ersten Ernte nach Rebenpflanzung)
  • Pestovateľský Sekt = Winzersekt
  • Sekt vinohradníckej oblasti / Sekt V.O. = Sekt aus bestimmtem Weinbaugebiet

Im Weinführer finden Sie
aktuell 117 073 Weine und 23 280 Erzeuger, davon 6 439 klassifizierte Erzeuger.

Bewertungssystem Über den Weinführer Botschafter Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen