Slowenien

3 Anbaugebiete

Die ersten Rebstöcke wurden in diesem Gebiet schon vor rund 2.400 Jahren von den Kelten gepflanzt. Die Römer beeinflussten den Weinbau vor allem in der Gegend von Poetovium (Ptuj = Pettau). Der Weinautor Plinius der Ältere (23-79) erwähnte den Weinbau im Karstgebiet und bezeichnete diese Weine als Lebenselixier. Während der Völkerwanderung kam der Weinbau wieder zum Erliegen. Aber im Mittealter wurden die Weine an den Höfen des kaiserlichen Wien und erzbischöflichen Salzburg sehr geschätzt. Der österreichische Erzherzog Johann (1782-1859) besaß bei Maribor (Marburg) einen Musterweinberg. Auch heute noch sind die Einflüsse der historischen und langen Zugehörigkeit zu Österreich-Ungarn zu spüren. Wie in den meisten Ländern fielen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts große Weinbergsflächen der Reblaus zum Opfer.

Die Weinbaubereiche liegen im Norden an der Grenze zu Österreich (Südsteiermark), im Osten an der Grenze zu Ungarn sowie im Westen an der Grenze zur italienischen Region Friaul-Julisch-Venetien. Rund Dreiviertel entfallen auf Weißweine, rund ein Viertel auf Rotweine. Der slowenische Weinbau hat eine rasante positive Entwicklung aufzuweisen. Ein Vorzeigebetrieb und Pionier ist das Weingut Movia. Es gibt viele Kleinwinzer mit winzigen Flächen. Der Rebsortenspiegel 2010:

Rebsorte Synonyme in Slowenien Farbe Hektar
Welschriesling Laski Rizling weiß 2.360
Terrano / Refosco Refosk, Refosco d’Istria rot 1.292
Chardonnay - weiß 1.208
Sauvignon Blanc Muškatni Silvanec weiß 1.061
Merlot - rot 996
Žametovka Kavcina Crna rot 913
Ribolla Gialla Rebula weiß 743
Malvazija Istarska Istrska Malvazija, Polijsakica Drnovk weiß 740
Blaufränkisch Frankovna Crna rot 680
Riesling Renski Rizling weiß 676
Furmint Sipon weiß 651
Pinot Blanc Beli Pinot, Beli Burgundec weiß 525
Pinot Gris Sivi Pinot weiß 501
Cabernet Sauvignon - rot 453
Muscat Blanc Rumeni Muskat weiß 353
Gewürztraminer / Traminer Traminec weiß 215
Sauvignonasse Zeleni Sauvignon weiß 190
Kraljevina - weiß 179
Müller-Thurgau Rizvanec weiß 144
Barbera - rot 134
Plavec Zuti (? - siehe dort) Rumeni Plavec weiß 60
Bouvier Ranina Bela, Radgonska Ranina weiß 40
Ranfol Belina Pleterje weiß 36
Klarnica Klarnca weiß 3
Kerner - weiß 2
Vitovska Vitouska weiß ?
Vitovska Grganja Grganka, Racuk, Vitovska Garganija weiß ?

Die klimatischen Verhältnisse sind von Alpen-, Kontinental- und Mittelmeer-Klima geprägt. Nach kurzen, starken Regengüssen im Frühjahr folgt ein warmer Sommer und ein langer, zumeist sonniger Herbst, was eine späte Lese und damit auch reife Prädikatsweine ermöglicht. Slowenien ist in drei große Weinbauregionen mit 14 ursprungsgeschützten Weinbaugebieten gegliedert. Die Rebflächen umfassten im Jahre 2012 insgesamt 16.000 Hektar, von denen 507.000 Hektoliter Wein produziert wurden (siehe dazu auch unter Wein-Produktionsmengen):

Podravje (Drauland) unterteilt in zwei Bereiche mit mit 9.650 ha:
1. Stajerska Slovenija (slowenische Steiermark) mit 8.685 ha
* Haloze
* Ljutomer-Ormoz
* Maribor
* Ptuj-Srednje Slovenske Gorice
* Radgona-Kapela
* Smarje-Virstanj

2. Prekmurje mit 965 ha
* Lendavske Gorice-Goricko

Posavje (Save-Gebiet) mit 4.328 ha:
* Bela Krajina (Weiße Krain) mit 608 ha
* Bizeljsko Sremič mit 1.264 ha
* Dolenjska mit 2.456 ha

Primorska (Adria-Küstengebiet) mit 8.081 ha:
* Goriška Brda (Görzer Hügelland) mit 1.992 ha
* Kras (Karst) mit 753 ha
* Slovenska Istra (Slowenisch Istrien) mit 2.331 ha
* Vipavska Dolina (Wippachtal) mit 3.005 ha

Weinkategorien: Diese basieren wie in Österreich und Deutschland auf dem Mostgewicht der Trauben. Am Etikett muss Gesamtmenge der erzeugten Flaschen bzw. deren Literzahl angegeben werden. Die Süßegrade sind suho (trocken), polsuho (halbtrocken), polsladko (halbsüß) und sladko (süß). Im August 2009 wurde für alle Mitgliedsländer die EU-Weinmarktordnung mit grundlegenden Änderungen der Weinbezeichnungen und Qualitätsstufen gültig. Es gibt folgende neue Bezeichnungen bzw. Qualitätsstufen (siehe dazu auch detailliert unter Qualitätssystem):

* Vino (früher Namizno Vino bzw. Tafelwein) = Wein
* PGO = Deželno Vino bzw. Landwein
* ZGP = Kakovostno Vino bzw. Qualitätswein
* VV z ZGP = Vrhunsko Vino bzw. Spitzenwein / Prädikatswein
* PTP = Priznano Tradicionalno Poimenovanje bzw. Traditionswein

PGO (Priznano Geografsko Oznaka = anerkannte geografische Bezeichnung):
Wein aus vollreifen Trauben, natürlicher Alkoholgehalt zum. 8,5% vol, Höchstertrag 120 h/ha, sensorische und analytische Prüfung erforderlich.

ZGP (Zaščitenim Geografskim Poreklom = geschützte geographische Herkunft):
Verwendung der Qualitätswein-Rebsorten und bestimmte Weinberge sind vorgeschrieben, vollreife Trauben, natürlicher Alkoholgehalt zum. 8,5% vol (9,5% vol in der Weinbauzone CII), max. Höchstertrag 80 hl/ha, sensorische und analytische Prüfung erforderlich, bei amtlicher Verkostung müssen zumindest 16,1 von 20 Punkten erreicht werden.

VV z ZGP (Vrhunsko Vino z Zaščitenim Geografskim Poreklom = Spitzenwein gesch. geogr. Herk.):
Dies entspricht sinngemäß einem Prädikatswein. Neben den Basiskriterien gelten folgende strenge Bedingungen: Angemeldete Weinlese, kein Anreichern und keine Zusätze erlaubt, keine Entsäuerung. Bei amtlicher Verkostung müssen zumindest 18,1 von 20 Punkten erreicht werden. Die zusätzlich angeführten Bezeichnungen bzw. Weintypen sind:

* Pozna Trgatev = Spätlese (überreif od. botrytisiert; zum. 92 °Oe)
* Izbor = Auslese (überreif od. botrytisiert; zum. 108 °Oe)
* Jagodni Izbor = Beerenauslese (überreif od. botrytisiert; zum. 128 °Oe)
* Suhi Jagodni Izbor = Trockenbeerenauslese (überreif od. botrytisiert; zum. 154 °Oe)
* Ledeno Vino = Eiswein (natürlich gefroren bei Lese, zum. 128 °Oe)
* Slamno Vino (Vino iz Sušenega Grozdja) = Strohwein (auf Schilfmatten getrocknet)

PTP (Priznano Tradicionalno Poimenovanje = anerkannte traditionelle Bezeichnung):
Nach traditionellen Methoden mit Schutz des geographischen Ursprungs erzeugte Weine. Es gibt nur vier davon; das sind Belokranjec, Cviček, Kras Teran und Metliska Crnina.

Spezielle Wein-Bezeichnungen/Typen
* Arhivsko Vino = Archivwein (Reifung 2 Jahre Fass u. 2 Flasche; zum. 83 °Oe)
* Mlado Vino = Jungwein (Vermarktung 30 Tage nach Ernte bis 31. Jän Folgejahr)
* Kakovostno Peneče Vino, Penina = Sekt bzw. Qualitätsschaumwein

Im Weinführer finden Sie
aktuell 111 426 Weine und 23 062 Erzeuger, davon 6 137 klassifizierte Erzeuger.

Verkostungsteam Bewertungssystem Über den Weinführer Botschafter Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster
× Hinweis: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen Schließen