Registrieren Anmelden

Italien

Trentino 10 Anbaugebiete

Trentino - Beschreibung

Der südliche Bereich der italienischen Doppelregion Trentino-Südtirol; der nördliche ist Südtirol (Alto Adige). Er entspricht geographisch der Provinz Trento. Es handelt sich gemäß 3.000 Jahre alten archäologischen Funden um eines der ältesten italienischen Weinbaugebiete. Die Weinberge umfassen rund 10.000 Hektar am Rande der Dolomiten. Sie liegen in der kiesigen Schwemmland-Ebene des Etsch-Tales und auf den z. T. sehr steilen Hängen der Seitentäler. Einige Gemeinden am Lago di Caldaro fallen in den gleichnamigen DOC-Bereich (Kalterersee). In höheren Lagen herrscht Moränenschutt mit hohem Kalkanteil vor. Das Klima ist wärmer und trockener als in Südtirol. Im Süden macht sich der Einfluss des Gardasees bemerkbar, der für ein mildes Klima sorgt.

Es werden 75% Rot-und 25% Weißweine erzeugt. Rund 70% sind DOC-Weine. Der Rebsortenspiegel ist beim DOC-Bereich Trentino angeführt. Trentino zählt zu den führenden Spumante-Herstellern Italiens. Die Qualität wird von der Gruppe „Trentdoc“ mit 40 Betrieben überwacht. Das „Consorzio I Dolomitici“ bemüht sich um Qualitätsstandards. Drei große Winzergenossenschaften sind Cavit, Mezzacorona und die Cantina Sociale di Lavis. Die DOC-Zonen:

Im Weinführer finden Sie
aktuell 128 642 Weine und 22 917 Erzeuger, davon 1 311 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis:

×
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.