Registrieren Anmelden

Italien

Valpolicella DOC

Valpolicella DOC

Valpolicella DOC - Beschreibung

DOC-Bereich für Rotweine im Westen der italienischen Region Venetien. Die Zone umfasst die Gemeinden Cazzano di Tramigna, Cerro Veronese, Colognola ai Colli, Dolcè, Fumane, Grezzana, Illasi, Lavagno, Marano di Valpolicella, Mezzane di Sotto, Montecchia di Crosara, Negrar, Pescantina, San Martino Buon Albergo, San Mauro di Saline, San Pietro in Cariano, Sant’Ambrogio di Valpolicella, Tregnago und Verona in der Provinz Verona. Die fünf Gemeinden Fumane, Marano di Valpolicella, Negrar, San Pietro in Cariano und Sant’Ambrogio di Valpolicella bilden den Bereich Valpolicella Classico mit großteils terrassierten Lagen. Die Subzone Valpolicella Valpantena umfasst einen kleineren Bereich im Valpantena-Tal in einer Nische des Gardasees, der sich durch ein besonderes Klima auszeichnet. Wenn die Trauben aus klassifizierten Weinbergen stammen, kann bei den Superiore-Weinen Vigna gefolgt vom Lagennamen angegeben werden.

Der Valpolicella wird aus den lokalen Sorten Corvina bzw. Cruina = Corvina Veronese (45-95%), Corvinone (max. 50%), Rondinella (5-30%), sowie anderen zugelassenen Sorten (max. 25%) verschnitten. Er ähnelt von der Traubenmischung her dem ebenfalls aus der Region stammenden Bardolino. Gegenüber den anderen Valpolicella-Varianten sind es zumeist Weine für den raschen Genuss. Es gibt die sechs Varianten Valpolicella, Valpolicella Classico, Valpolicella Valpantena, Valpolicella Superiore, Valpolicella Classico Superiore und Valpolicella Valpantena Superiore.

Ein besonderer Weintyp ist Valpolicella Ripasso, der im Jahre 2010 die DOC-Klassifikation erhielt. Dem jung vergorenen Valpolicella-Rotwein wird Trester aus der Amarone-Verarbeitung zugegeben und dadurch eine zweite Gärung eingeleitet. Der Wein erhält dadurch den typisch bitteren Geschmack eines Amarone. Dieses Verfahren wird als Ripasso bezeichnet. Dadurch ist der Wein körper-und geschmacksreicher als der normale Valpolicella. Die Produktionsmengen sind inzwischen höher gegenüber dem herkömmlichen Typ. Es gibt die Varianten Valpolicella Ripasso, Valpolicella Ripasso Valpantena, Valpolicella Ripasso Classico, Valpolicella Ripasso Superiore, Valpolicella Ripasso Valpantena Superiore und Valpolicella Ripasso Classico Superiore.

Der trockene Amarone della Valpolicella und der süße Recioto della Valpolicella werden aus rosinierten Trauben produziert. Beide wurden im Jahre 2010 zu DOCG hochklassifiziert.
Im Weinführer finden Sie
aktuell 130 732 Weine und 23 183 Erzeuger, davon 1 302 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.