Registrieren Anmelden

Italien

Vernaccia di San Gimignano DOCG

Vernaccia di San Gimignano DOCG

Vernaccia di San Gimignano DOCG - Beschreibung

DOCG-Bereich für Weißwein in der italienischen Region Toskana. Die Zone umfasst die guten Hügellagen nicht über 500 Meter Seehöhe in der Gemeinde San Gimignano in der Provinz Siena. Bereits im Jahre 1276 wurde der Wein dokumentarisch erwähnt. Er war der Lieblingswein des berühmten Malers und Bildhauers Michelangelo Buonarroti (1475-1564), von dem folgender Ausspruch aus dem Jahre 1543 schriftlich verbürgt ist: „Er küsst, schmeichelt, beißt und schmeißt!“. San Gimignano wird auch als „Stadt der Türme“ genannt, diese stammen größtenteils aus dem 12. Jahrhundert. Der historische Stadtkern ist seit dem Jahre 1990 Weltkulturerbe der UNESCO.

Der Bereich erhielt im Jahre 1966 als erster in Italien die DOC-Klassifikation. Der Weißwein wurde dann 1993 zur DOCG-Klasse erhoben. Wenn die Trauben aus klassifizierten Weinbergen stammen, kann Vigna gefolgt vom Lagennamen angegeben werden. Der Wein wird aus Vernaccia di San Gimignano (zum. 85%), sowie anderen zugelassenen Sorten (max. 15%) gekeltert. Explizit ausgeschlossen sind die aromatischen Sorten Traminer, Muscat Blanc, Müller-Thurgau, Malvasia Bianca di Candia, Malvasia Istriana (Malvazija Istarska) und Incrocio Bruni 54. Mit 12 Monaten Reifung im Fass und weiteren 6 Monaten in der Flasche darf er sich Riserva nennen. Rot- und Roséweine aus dem Bereich werden unter der DOC-Bezeichnung San Gimignano produziert.

Im Weinführer finden Sie
aktuell 132 723 Weine und 23 072 Erzeuger, davon 1 394 klassifizierte Erzeuger.
Bewertungssystem Über den Weinführer Bezugsquellenangabe Verkostungsmuster

Kalender Veranstaltungen in deiner Nähe

Hinweis: ×

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.